headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Big West Tour 2015

(Letzte Änderung: 9.07.2017 @ 10:04)

Prolog

Nach zwei Florida-Urlauben (2012 und 2014), einem once in a lifetime Hawai'i-Aufenthalt (2013) und einem Abstecher an die Ostküste (2011) wurde es mal wieder höchste Zeit für eine richtige mehrwöchige Rundreise durch den Westen der USA. Da, wo alles anfing, und wir 1991 unheilbar mit dem USA-Virus infiziert wurden.

Back to the roots-mäßig haben wir knapp die Hälfte der 32 Übernachtungen im Zelt verbracht. So wie damals bei unseren ersten USA-Reisen in den 1990er Jahren. Im Vorfeld waren Anja und ich natürlich sehr gespannt, wie uns mit knapp 50 Lebensjahren das Campen denn schmecken würde. Für unsere Töchter Lisa-Marie (13) und Annalena (10) war es das erste Mal überhaupt auf Campingplätzen. Wie würden sie darauf reagieren?

Die Idee mit dem Campen kam uns einerseits aus finanziellen Überlegungen, aber andererseits, weil ein reiner Motelurlaub zwar praktisch ist, aber die Naturerfahrungen abgesehen von den konkreten Besichtigungen eher kurz kommen. Wir wollten weg von den sterilen Motelketten und mal wieder in der freien Natur übernachten.

Um den Aufwand und vor allem das Gepäck im Rahmen zu halten, haben wir auf eine Campingküche verzichtet - den Stress mit abendlichem Spaghettikochen für vier Personen mit provisorischer Ausrüstung wollten wir uns dann doch nicht antun.

Routentechnisch sollten San Francisco, Yosemite, Yellowstone und vor allem die kanandischen Nationalparks in British Columbia und Alberta hoch im Norden Highlights werden, als wir uns im Juli 2015 von der Paderborner Heimat für fünf Wochen verabschiedeten und über MUC nach SFO flogen.

Auch diese Reise stand (wie schon einige zuvor) unter dem infoffiziellen Motto: "Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt." Leider mussten wir wetterbedingt erhebliche Änderungen der geplanten Reiseroute vornehmen. Selten habe ich den Westen Nordamerikas so feucht und kühl erlebt wie im Juli und August 2015. Schnee im Yosemite National Park, Fröstel-Regenwetter am Mono Lake, sintflutartige Überschwemmungen im Zion Nationalpark etc. Kanada konnten wir komplett knicken, und dabei hatten wir uns doch vorgenommen endlich mal Banff, Jasper, Mt. Revelstoke, den Icefield Parkway und Konsorten unter die Lupe zu nehmen.

Trotzdem wurde es eine super-schöne Reise, die uns zu einigen Plätzen führte, an denen wir schon lange nicht mehr waren und die dringend aufgefrischt werden mussten (z.B. John Day Fossil National Monument), und auch zahlreiches Neues bescherte.

Nach all den wetterbedingten Streckenänderungen verlief die Route ungefähr wie folgt:

(Leider verhaut mir Google MyMaps immer die Route an einer Stelle: Wir sind von West Yellowstone (MT) in den Yellowstone National Park (WY) gefahren und nicht über den weiter südlich gelegenen Highway #47 von Ashton (MT) aus.)


Tagesgenaue Übersicht Big West Tour 2015 (in der Spalte 'Highlights' sind nicht alle POIs aufgeführt, sondern nur die wichtigsten):1

Tag

 

 1

 2

 3

 4

 5

 

 6

 

 7

 8

 9

 10

 11

 12

 13

 14

 15

 

 16

 17

 

 18

 19

 20

 

 21

 22

 23

 24

 

 25

 26

 27

 28

 29

 

 30

 

 31

 

Ziel

PAD - MUC - SFO

Anthony Chabot RP

Lake del Valle SRA

Sequoia NP

Ridgecrest

Lone Pine

 

Mammoth Lakes

 

Mammoth Lakes

Mammoth Lakes

Reno

La Pine

Prineville Reservoir SP

Ontario

Arco

Henry´s Lake SP

Buffalo Valley (Moran)

 

Ogden

Salt Lake City

 

Bryce Canyon NP

Snow Canyon SP

Las Vegas

 

Las Vegas

Leo Carrillo SP

Camarillo

Camarillo

 

Lake Isabella

June Lake

Merced

Petaluma

Petaluma

 

Petaluma

 

Livermore

SFO - MUC - PAD

Highlights

---------------

Mt. Diablo SP

San Francisco

Sequoia NP

Sequoia NP

Trona Pinnacles

Death Valley NP

Alabama Hills

Devils Postpile NM

Mammoth Mountain

Deadman Pass

Saddlebag Loop

---------------

Newberry Crater NM

John Day Fossil Beds NM

Craters of the Moon NM

---------------

Yellowstone NP

Grand Teton NP

Bear Lake SP

Antelope Island SP

Salt Lake City

Bryce Canyon NP

Edmaier´s Secret

Snow Canyon SP

Las Vegas

Las Vegas

Leo Carrillo SP

Point Mugu SP

Malibu Lagoon SB

Saddle Peak

---------------

June Lake Loop

Yosemite NP

Sacramento

Samuel P. Taylor SP

Point Reyes NS

Mt. Tamalpais SP

Muir Woods NM

Marin Headlands

---------------

Übernachtung

Motel 6 Belmont

CG: Anthony Chabot

CG: Lake del Valle

CG: Lodgepole

Clarion Inn

 

CG: Tuttle Creek

CG: Twin Lakes

 

CG: Twin Lakes

CG: Twin Lakes

Days Inn

Best Western

CG: Prineville Res.

Quality Inn

CG: KOA

CG: Henry´s Lake

CG: Fireside Resort

 

Days Inn

 

North Temple Inn

CG: Sunset CG

CG: Snow Canyon

Vdara

 

Vdara

CG: Leo Carrillo SP

Days Inn

Days Inn

 

CG: KOA

CG: Pine Cliff Resort

Travelodge

CG: KOA

CG: KOA

 

CG: KOA

 

Motel 6

---------------


1 CG = Campground