headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Big West Tour 2015

(Letzte Änderung: 9.07.2017 @ 10:04)

13. Tag: 12.07.2015 (Teil 1)

Morgens legen wir einen klassischen Spätstart hin. Meine Damen bringen es fertig kumliert sage und schreibe zwei Stunden ihre Haare zu fönen, meine zwei Minuten kamen dann noch mal dazu, wobei ich mich entscheide meine 9 mm Haarpracht heute offen zu tragen. Nicht mal in den Pool konnte ich mich währenddessen resignierend flüchten, da dieser gerade gereinigt und irgendetwas repariert wurde.

Das Frühstück im Quality Inn ist nicht der Rede wert. Wir nehmen uns einfach nur vier Joghurts mit für die Kühltasche und gehen rüber zu Denny´s, wo es am Sonntagmorgen wie so oft rappelvoll ist. Ich komme nicht an den genialen Blueberry Pancakes vorbei. Während Anja mit Moons over my Hammy ebenfalls etwas von der Frühstückskarte bestellt, wählen unsere Töchter klassische mitteleuropäische Frühstücksgerichte wie Mac & Cheese und Spaghetti with Meatballs (allerdings als Seniorenportion, wie es sich für ihr Alter gehört).

Am späten Vormittag sind wir dann endlich auf der Piste und fahren die I84 east. Erfreulicherweise darf man in Idaho 80 mph fahren, sodass wir schnell Meilen machen. In Bliss biegen wir ab auf Highway #26 und fahren Richtung Craters of the Moon National Monument, das bereits ausgeschildert ist.

In Shoshone müssen wir tanken und ich nutze die Gelegenheit um ein hübsches mural zu fotografieren. Sprit ist hier bei Sinclair übrigens mit 2,98 USD/Gallone günstig.

Shoshone Mural Idaho

Hinter Shoshone wird die Gegend immer einsamer. Nennenswerte Orte: Fehlanzeige. Wetter: top.

Idaho Highway #26

Das Craters of the Moon National Monument begrüßt uns mit kahlen Bergen und jeder Menge Lavagestein.

Craters of the Moon National Monument Craters of the Moon National MonumentCraters of the Moon National Monument Craters of the Moon National Monument