Cookie Consent by Privacy Policies Generator Northwest Reloaded Tour 2009
headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo
Buchpromotion on

Im Westen ist Amerika Das reinste Licht

ISBN (978-3-347-05606-0) ISBN (978-3-347-59687-0)

amerikaroman.de

Das reinste Licht


Im Westen ist Amerika

amerikaroman.de

Das reinste Licht

northwest reloaded tour 2009

(Letzte Änderung: 25.12.2016 @ 10:16)

5. Tag: 06.07.2009 (Teil 1)

Annalena klagte morgens über Schmerzen in der Hand. Sah nach einem dicken Mosquitoe-Stich aus, der wohl wieder weggehen würde. Auf jeden Fall kein Grund zur Beunruhigung.

Nachdem wir am Vortag noch getrennte Wege gegangen bzw. gefahren waren, wollten wir die Vorzüge des Expedition heute mal gemeinsam auskosten und ein bisschen Offroad-Abenteuer erleben. Nach dem Frühstück fuhren wir wieder Richtung Moab. Wir bogen diesmal von der anderen Seite kommend auf die UT 128 und von dort links ab zu den Fisher Towers.

Auf eine Wanderung verzichteten wir, da wir lieber unser geländegängiges Fahrzeug für die letzten Stunden, bevor wir es am Nachmittag zurückgeben müssten, ausnutzen wollten. (Ach, eigentlich ist das nur eine Ausrede, denn so viel Offroad-Programm hatten wir gar nicht mehr. Wahrscheinlich hatten wir einfach keine Lust auf Wandern.)

Zurück auf Highway #128 bogen wir auf die Onion Creek Road ab. Die Kinder bekamen die Aufgabe zu zählen, wie oft wir durch den Onion Creek fahren mussten. (22 mal um genau zu sein.)

Die Onion Creek Road war trotz der zahlreichen creek crossings einfach zu fahren. Landschaftlich äußerst reizvoll war sie obendrein.

Zurück auf Asphalt fuhren wir wieder nach Grand Junction und brachten den Wagen erstmal in eine Waschanlage. Beide Seiten hatten doch einige Kratzer abbekommen, was auf der engen Piste gestern passiert sein musste. Wir hatten die Hoffnung, dass ein bisschen Politur da helfen könnte. Doch leider war das ein Trugschluss - nach dem Waschen sah man die Kratzer besser als vorher.

Die Wagenrückgabe bei Alamo gestaltete sich trotzdem komplett problemlos. Niemand interessierte sich für das Aussehen des Wagens und ich bekam in Sekundenschnelle am Airport-Schalter meine Quittung mit balance zero.