headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Muir Woods National Monument (CA)

(Letzte Änderung: 2.09.2018 @ 13:16)

John Muir war ein großer Mann, eine der ganz wichtigen Persönlichkeiten Amerikas in der zweiten Hälfte des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Muir hat es zweifellos verdient, dass ich einleitend etwas über ihn schreibe, bevor ich dann konkret auf das nach ihm benannte National Monument eingehe.

Der gebürtige Schotte kam als elfjähriger Steppke im Jahr 1849 nach Amerika - seine Familie wanderte nach Wisconsin aus. Im Laufe seines Lebens betätigte sich der beeindruckend multitalentierte Muir in verschiedenen Forschungsfeldern, er war u.a. als Entdecker, Erfinder, Ingenieur und Geologe tätig. Später wandte er sich vor allem dem Naturschutz zu, womit er seiner Zeit quasi voraus war.

Die Verehrung, die Muir auch heute noch in den USA und darüber hinaus zuteil wird, zeigt sich auch in seinen Beinamen: "Vater unserer Nationalparks", "Wildnisprophet", "Bürger des Universums", "John of the Mountains" usw. Auch einer der beliebtesten Fernwanderwege Amerikas sowie weitere Naturschätze in der Sierra Nevada, in Alaska und anderswo wurden nach ihm benannt. Anlässlich seines 50. Todestages im Jahr 1964 gab die U.S. Post sogar eine Sonderbriefmarke heraus.

Eine kurze Skizze von zwei seiner wichtigsten Errungenschaften:

Auf Einladung von John Muir besuchte Präsident Theodore Roosevelt im Jahr 1903 Yosemite und ging mit ihm auf eine mehrtägige Camping-Tour in der Wildnis. Dabei vermittelte Muir dem für ökologische Themen sehr empfänglichen Präsidenten, wie wichtig der Schutz der Natur ist und dass Yosemite als damaliger State Park Kaliforniens nur ungenügend geschützt sei. Drei Jahre später setzte Roosevelt durch, dass Yosemite wieder in die Obhut der Bundesregierung kam (den National Park Service gab es damals noch nicht) und stark erweitert als Yosemite-Nationalpark ausgewiesen wurde.

1892 gründete John Muir mit einigen gleichgesinnten Professoren der University of California in Berkeley und der Stanford University den Sierra Club, eine der ersten Naturschutzorganisationen im modernen Sinne und auch heute noch eine der größten und einflussreichsten Umweltorganisationen in den USA. Muir war der erste Präsident des Sierra Clubs und behielt das Amt auch bis zu seinem Tod 1914. Der Sierra Club hat heute ca. 1,4 Millionen Mitglieder. Auch der mit seinen Schwarz-Weiß-Landschaftsbildern weltbekannte Naturfotograf Ansel Adams gehörte von 1934 bis 1971 dem Direktorium an. (Diverse Nachdrucke hängen in unserer Wohnung.)

Nun zu dem ebenfalls nach John Muir benannten Muir Woods National Monument im Norden von San Francisco:

Dieses Naturschutzgebiet liegt eingebettet in das Gebiet des Mount Tamalpais State Parks, am Fuße des knapp 800 m hohen Mount Tamalpais. In der feuchten Umgebung (Pazifiknähe, häufig Küstennebel) befindet sich ein 2,2 km² großer Hain mit Küsten-Mammutbäumen (Sequoia sempervirens), die, bevor sie den Baumsägen der Holzindustrie zum Opfer fielen, im Marin County weit verbreitet waren.

Die schlanken Stämme der Baumriesen wachsen scheinbar endlos in den Himmel.

Muir Woods National Monument Muir Woods National Monument

Faktisch sind die höchsten Exemplare ca. 79 m hoch, also ungefähr doppelt so hoch wie die höchsten Vertreter der Deutschen Eiche (Quercus robur). Ihr Alter wird zwischen 500 und 800 Jahren taxiert, wobei das älteste Exemplar über 1200 Jahre alt sein soll.

Hiking

Absolutes Pflichtprogramm ist ein Spaziergang entlang des ebenen und sehr leicht zu gehenden Main Trails, der durch den redwood grove führt. Man kann zwischen einer halbstündigen, einstündigen oder einer 90 Minuten dauernden loop wählen.

Eine Karte mit allen Wandermöglichkeiten findet sich auf der offiziellen Park-Website.

Camping

Es gibt keine Campingmöglichkeiten im National Monument selbst. Wegen der Nähe zu San Franicsco sind auch die benachbarten State Parks (Samuel P. Taylor SP, Mount Tamalpais SP) im Sommer in der Regel frühzeitig ausgebucht.

Directions

Das Muir Woods National Monument liegt nur ca. 15 Kilometer nördlich von San Francisco, allerdings ein wenig versteckt. Die einfachste Route: Highway 101 nach Norden, links auf den Shoreline Highway (CA #1 Richtung Stinson Beach), rechts auf den Panoramic Highway, dann links auf die Muir Woods Road.

GPS-Koordinaten Muir Woods NM

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier):

GPS Visitor Center: 37.89285, -122.57236

Good to know

Die Parksituation WAR eine einzige Katastrophe! Um diesem Problem Herr zu werden, wird ab 2018 ein Park & Shuttle-Reservierungssystem etabliert. Details auf der offiziellen Website des National Monuments.

Vergleich Redwood (Sequoia sempervirens) und Sequoia (Sequoiadendron giganteum): Maximalhöhe Redwood 112 m vs. 95 m, Lebensdauer Redwood bis zu 2000 Jahre vs. 3200 Jahre, Wuchs Redwood: höher, schlanker und eibennadlig vs. säulenartig mit zimtfarbener Rinde (Sequoia). Redwoods wachsen in den Küstenwäldern und Sequoias auf der ebenfalls feuchten Westseite der Sierra Nevada.

Dem Einfluss John Muirs sei Dank: Am 9. Januar 1908 erklärte Präsident Theodore Roosevelt das Gebiet zum National Monument.

My Visits

Das Muir Woods National Monument habe ich nur ein einziges Mal (2015) besucht, was mich wegen der Nähe zu San Francisco, wo schon viele unserer USA-Reisen begannen oder endeten, erstaunt.

My Rating

Das Muir Woods National Monument ist ein schönes Naherholungsgebiet in der Nähe der Großstadt. Unbedingt einen Besuch wert.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 20 Farbbildern. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2015.