headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

mississippi (ms)

(Letzte Änderung: 18.08.2018 @ 10:07)

Ich dachte, ich lese nicht richtig: "Mississippi schafft erst jetzt die Sklaverei ab". Der Artikel ist vom 20. Februar. Das Jahr: 2013!

Das ist kein schlechter Witz, sondern Ergebnis einer peinlichen Bürokratiepanne, die von einem juristischen Amateur aufgedeckt wurde und einem düsteren Aspekt der Vergangenheit ungewollte Aktualität verleiht.

Offenbar wurde vergessen "... das Ergebnis einer Abstimmung zum formalen Ende der Sklaverei an höhere US-Behörden weiterzuleiten ... Die fehlende Akte sei am 7. Februar offiziell nachgereicht worden – 148 Jahre nachdem der Besitz von Sklaven im Rest des Landes für illegal erklärt wurde." (Quelle: www.welt.de)

Klar, dass damit immer noch weit verbreitete Vorurteile, die von "Alles Landeier da unten!" (harmlose Variante) bis hin zu "Immer noch erzkonservative Rassisten" (weniger harmlose Variante) reichen, befeuert werden. Leider trägt Mississippi in dieser Hinsicht Altlasten mit sich herum, die man nicht so einfach los wird, und die noch immer ein paar Schlagzeilen wert sind.

Das gesamte ökonomische System des amerikanischen Südens basierte historisch betrachtet auf der Plantagenwirtschaft mit Tabak, Zuckerrohr und später vor allem Baumwolle als dominierenden Erzeugnissen. Dieses feudalistische System war für einige Großfamilien, die in Saus und Braus lebten, hochprofitabel, weil Hunderttausende im Prinzip kostenlose Arbeitskräfte (Sklaven) verfügbar gemacht wurden.

Dieses System überdauerte die Jahrhunderte und bestand schon zur Zeit der Gründung der Vereinigten Staaten im Jahr 1776. Selbst Thomas Jefferson, von 1801-1809 der dritte Präsident, hielt Sklaven. Erst mit Präsident Lincolns Amtsantritt im Jahr 1860 kam nachhaltig Bewegung in die Sklavenfrage. Bereits am 1. Januar 1863 hatte Lincoln die Emancipation Proclamation erlassen, mit der er allen Sklaven die Freiheit mit diesen Worten verkündete:

"Dass vom 1. Tag des Januar im Jahre des Herrn 1863 an alle Personen, die in einem Staat oder dem bestimmten Teil eines Staates, dessen Bevölkerung sich zu diesem Zeitpunkt in Rebellion gegen die Vereinigten Staaten befindet, als Sklaven gehalten werden, fortan und für immer frei sein sollen." (zit. nach Wikipedia)

Damals tobte aber noch der Sezessionskrieg zwischen Nord- und Südstaaten (1831-1865), der sich maßgeblich an der Frage der Rechtmäßigkeit der Sklavenhaltung entzündete. Erst mit der Ratifizierung des 13. Zusatzartikels zur Verfassung am 18. Dez. 1865 wurde die Sklaverei in den USA offiziell abgeschafft.

Nun also auch in Mississippi.

 

State Info

Nickname: Magnolia State

Biloxi

Population: 2.992.333 (rank 32/50)
Capital: Jackson
Largest City:Jackson
Size:46.923 square miles
Featured Sites: Mississippi Gulfcoast
Quellen: Wikipedia sowie U.S. Census Bureau


Top-Sehenswürdigkeit
Point of Interest