headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Lost Dutchman state park (AZ)

(Letzte Änderung: 21.07.2018 @ 10:20)

Um gleich die Geschichte mit dem Holländer (Dutchman) aufzuklären: dahinter rankt sich eine blumige Legende, die verkürzt wie folgt geht.

Im Jahr 1848 besaß die Mexikaner-Familie Peralta Goldminen in den Superstition Mountains. Ein Goldtransport nach Mexiko wurde von den Apachen überfallen und mit Ausnahme von einem oder zwei Mitgliedern des Transporttrupps wurden alle Mexikaner getötet. Diese Gegend wird heute als Massacre Ground bezeichnet. Versuche die Goldmine genau zu lokalisieren schlugen aus den verschiedensten Gründen fehl.

In den 1870er Jahren kam der Dutchman ins Spiel - genau genommen war er kein Holländer, sondern Deutscher (Dutchman war damals eine verbreitete Verballhornung für uns Germanen, was Karl May Freunde selbstverständlich wissen): Jacob Waltz. Mit seinem Partner Jacob Weiser arbeitete Waltz in der Mine, nachdem ihm angeblich ein Abkömmling der Peralta-Familie den Standort verraten hatte. Die beiden versteckten eine Menge Gold in den Superstition Mountains, bevor Weiser (angeblich) von Apachen (oder vielleicht doch von Waltz?) getötet wurde. Ein kränkelnder Waltz zog dann nach Phoenix, wo er zwanzig Jahre später (1891) starb. Seiner ihn pflegenden Nachbarin Julia Thomas verriet er vor seinem Tod, wo sich die Goldmine befand, doch Weder Frau Thomas noch andere, z.T. unter tragischen Umständen gescheiterte, Glücksritter konnten die Mine wiederfinden. Diese wurde fortan als Lost Dutchman's Mine bezeichnet.

Diese Geschichte gibt es in verschiedenen Varianten, und sie war die Grundlage von Romanen und Spielfilmen. Egal, ob erfunden oder nicht: die Legende verrät eine Menge über den heutigen State Park. Die gezackten Superstition Mountains sind ein hübsch anzusehender Gebirgszug. Man fühlt sich in die Zeit von Cochise und Geronimo zurückversetzt (obwohl die woanders lebten), in die Zeit der Indianerkriege und unbeugsamen Siedler. Bezeichnenderweise liegt der State Park unmittelbar am historischen Apache Trail. Das Hinterland ist noch heute Wildnis.

Richtig erlebt man den Park nur, wenn man sich einen der schönen Wanderwege vornimmt. Es gibt verschiedene Alternativen, die von einfach bis nicht für zartbesaitete Gemüter geeignet reichen. In letztgenannte Kategorie fällt eindeutig der Aufstieg zum Flatiron. Das markante Felsmassiv erinnert frappierend an ein umgedrehtes altmodisches Bügeleisen, daher der Name (weitere Infos zum Thema Wandern s.u.).

Lost Dutchman State Park

Natürlich ist auch die bezaubernde Vegetation ein Thema, die im Lost Dutchman State Park so ist wie in weiten Teilen von Süd-Arizona: Saguaros, Prickly Pears, Chollas usw. bestimmen das Bild. Nicht umsonst ist die Saguaro Cactus Blossom die offzielle state flower von Arizona.

Lost Dutchman State Park

Hiking

Persönlich kenne icn nur den Siphon Draw Trail, den vielleicht populärsten Weg überhaupt. Auf einer Länge von vier Meilen (round trip) führt der trail zu einem Canyon hoch, der Siphon Draw genannt wird. Nach einem sanften Beginn, wird es ziemlich steil und felsig. Dafür sind die Ausblicke ins Tal fantastisch.

Lost Dutchman State Park

Man kann den Siphon Draw Trail verlängern und zum Flatiron hochsteigen. Das wären dann hin und zurück 5,8 Meilen. Allerdings ist (mindestens) die letzte Meile des Aufstiegs kein normales Wandern. Es gibt im Prinzip keinen offiziellen Weg, sondern man marschiert auf eigene Faust los. Ich habe das mit Rücksicht auf meinen Jet Lag (war der erste Urlaubstag) nicht gemacht, und bin nur ein kurzes Stück hochgekraxelt. Technisch ist der Aufstieg nicht schwierig, aber die Steilheit und die Unwegsamkeit des Geländes stellen eine besondere Herausforderung dar.

Es gibt auch einfachere trails im Lost Dutchman State Park, z.B. den Treasure Loop Trail.

Directions

Der Lost Dutchman State Park liegt unmittelbar am historischen Apache Trail. Die Entfernung nach Downtown Phoenix beträgt ca. 40 Meilen. Man fährt ungefähr eine Dreiviertelstunde.

GPS-Koordinaten Lost Dutchman SP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Lost Dutchman SP: 33.455586, -111.481115

Good to know

Wenn möglich sollte man den Lost Dutchman State Park nachmittags besuchen. Dann ist das Licht besser für Fotos der Superstition Mountains. Wer allerdings (besonders im Sommer) wandern möchte, am besten noch hoch zum Flatiron, sollte auf diesen Tipp pfeifen und so früh wie möglich auf den Socken sein, um nicht gegrillt zu werden.

Den Aufstieg zum Flatiron sollte man nur gut ausgerüstet (Wasser!) und bei sehr guter körperlicher Verfassung machen. Das ist kein Nachmittagsspaziergang, sondern ein harter Ausdauer-Trail.

My Visits

Den Lost Dutchman State Park konnte ich erst 2016 von der Liste streichen.

My Rating

Das ist eine coole Location! Herrliche Wüstenlandschaft mit entsprechender Vegetation vor einer wildromantischen Bergkulisse. Wilder Westen pur. Apachenland.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 15 Farbbildern. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2016.