headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Coral Pink Sand Dunes state park (UT)

(Letzte Änderung: 21.07.2018 @ 10:20)

Der Coral Pink Sand Dunes State Park hat mir einiges an Kopfzerbrechen bereitet. Ich habe im Internet recherchiert und über der Frage sinniert, ob die Sanddünen wirklich coral pink sind oder ob es sich um eine eher entfernte Namensanalogie handelt und in Wirklichkeit sattes Ocker-Gelb dominiert.

Warum der Stress? Weil meine (bei Sonnenschein und vernünftigen Lichtverhältnissen aufgenommenen) Bilder von diesem Park aus 1996 sind und dementsprechend für Zwecke der Internet-Veröffentlichung digitalisiert und bearbeitet werden mussten. Leider waren die Dias farblich z.T. schon jenseits von Gut und Böse und so musste ich erst einmal prüfen, wie ich denn den Weißabgleich im Scanner einstellen sollte. Mein späterer Besuch 2015 war auch keine große Hilfe, denn damals hat es Hunde und Katzen geregnet und die Dünen sahen weder pink noch coral, sondern eher bräunlich aus.

All dieses muss Sie als Besucher des Parks nicht wirklich interessieren, denn eines ist klar: coral pink hin oder her, die Landschaft ist schön und definitiv einen Abstecher wert.

Sand Dunes

Ach so, eines noch: Die Navajo Sandstone Dünen im Park sind bei gutem Licht, am besten am frühen Abend, wirklich coral pink im Sinne von leicht rötlich bis etwas pink.

Directions

GPS-Koordinaten Coral Pink Sand Dunes SP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Campground: 37.033901, -112.733002

My Visits

Ich gestehe, dass ich den Coral Pink Sand Dunes State Park nicht wirklich kenne. Zu lange (1996) ist es her, dass ich das bisher erste und einzige Mal etwas länger, mit Wandern und "richtigem" Fotografieren, dort war. 2015 fiel der Besuch buchstäblich ins Wasser, denn es schüttete wie aus Riesenkübeln und abgesehen von einigen Handyaufnahmen auf die Schnelle war an Fotografieren nicht zu denken.

1996 waren wir auf viermonatiger Hochzeitsreise in den USA, hatten wenig Geld für Filmmaterial, eine unterdurchschnittliche Kameraausrüstung (man könnte objektivmäßig gemessen an meinen heutigen Ansprüchen auch sagen: grottenschlecht) und so kommt es, dass ich nur über ganz spärliches Bildmaterial verfüge.

Höchste Zeit also wieder einmal den Park zu besuchen, wenn dort die Sonne scheint.

My Rating

Ganz ehrlich: Ich weiß nicht mehr, wie viele Sterne der Park bezogen auf meinen damaligen Besuch verdient hat. Ich weiß, dass wir am späten Nachmittag ankamen und am frühen Morgen wieder abgereist sind.

Vermutlich lautet ein faires Urteil vor diesem Hintergrund:

Gallery

Diese Gallery besteht aus 10 Farbbildern. Die Bilder stammen aus den Jahren 1996 und 2015.