headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Coral Pink Sand Dunes SP (UT)

(Letzte Änderung: 25.02.2019 @ 13:56)

Das könnte die Sahara sein:

Coral Pink Sand Dunes Coral Pink Sand Dunes

Ist sie aber nicht.

Sondern der Coral Pink Sand Dunes State Park.

Der Park liegt in relativer Nähe großer, weltbekannter Sehenswürdigkeiten (Zion NP, Bryce Canyon NP usw.) und sticht doch heraus, weil er so ungewöhnlich ist. Die Sanddünen, die es hier gibt, vor allem ihre intensive Färbung (die Bilder oben sind, wie man unschwer erkennt, nicht bei besten Licht entstanden), sind definitiv einzigartig.

Es gibt Parks mit noch viel größeren Dünen - allen voran der Great Sand Dunes NP in Coloarado - aber dort ist das Farbenspiel nicht so intensiv.

Überraschen mag, dass der Coral Pink Sand Dunes SP ziemlich vegetationsreich ist. Überall zeigen sich grüne Sprenkel vor dem - je nach Lichteinfall - orange oder aprikotfarbenen Hintergrund der Dünen.

Coral Pink Sand Dunes Coral Pink Sand Dunes

Stellt sich noch die Frage: Wo kommen die Dünen her?

Das liegt an einer Einkerbung zwischen den Moquith- und Moccasin-Bergen, die hohe Windgeschwindigkeiten mit sich bringt und den erodierten Navajo-Sandstein aufwirbelt. Der Coral Pink Sand Dunds State Park selbst liegt in einem Tal, über dem sich die Windgeschwindigkeit stark verringert, was dazu führt, dass der aufgewirbelte Sand auf dem Boden abgelagert wird.

Es gibt keine dezidierten Wanderwege im Park, was für einen State Park ungewöhnlich ist. Man darf aber querfeldein durch die Dünen stiefeln (auch Dune Buggies sind erlaubt), außerdem gibt es eine kleine Aussichtsplattform.

Directions

GPS-Koordinaten Coral Pink Sand Dunes SP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Coral Pink Sand Dunes Campground: 37.033901, -112.733002

My Visits

Der Park und meine Wenigkeit haben eine wechselhafte Beziehung hinter sich. 1996 war ich zum ersten Mal dort. Perfektes Wetter, aber kaum Bilder - warum auch immer. Damals gab es noch keine Speicherkarten, Filmmaterial war teuer. Anders kann ich es mir nicht erklären.

Juli 2015: strömender Regen, zum Vergessen. Oktober 2018 morgens: Regen, ebenfalls zum Vergessen. Gleicher Tag am späten Nachmittag: partly sunny (siehe Bilder oben).

My Rating

Der Park hat mit seinen Dünen und der intensiven Farbe ein Alleinstellungsmerkmal. Definitiv einen Besuch wert, auch wenn es sich nicht um eine der ganz großen Sehenswürdigkeiten handelt.