headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

New Hampshire (NH)

(Letzte Änderung: 20.08.2018 @ 9:52)

Als einer der kleinsten zehn US-Staaten fristet New Hampshire ein Mauerblümchendasein im Schatten des großen Nachbarn Maine.

Über Maine spricht die ganze Welt. Dessen Atlantikküste gilt als eine der schönsten Landschaften in den ganzen USA und zieht internationales Publikum an. New Hampshire hingegen dürfte zu den US-Bundesstaaten zählen, die bei einer Aufzählung am ehesten vergessen werden.

In Reiseführern wird NH in der Regel kurz abgehandelt. Große Reiseziele Fehlanzeige. Indian summer? Ja sicher, die White Mountains sind nicht nur bei designierten leaf peepern bekannt für besondere Farbenpracht, aber indian summer gibt es auch woanders. Kurzum: Im Nordosten der USA spielen Maine oder vielleicht noch Massachusetts (Boston und Cape Cod) die erste Geige.

Aber New Hampshire wird unterschätzt. Die Küste im Süden ist zwar nicht so lang aber ebenso schön wie die von Maine über weite Teile, das gebirgige Hinterland mit den White Mountains ist für Outdoor-Fans ein im Osten der USA kaum zu toppendes Paradies.

Und die Menschen, die hier leben, sind sowieso ein besonderer Schlag: Stolz auf ihr Land und ihre (nicht selten europäischen) Wurzeln gelten sie traditionell als extrem freiheitsliebend, wenig obrigkeitsergeben und manchmal regelrecht störrisch.

New Hampshire ist ein typischer swing state. Hier müssen Republikaner und Demokraten jedes Mal hart um die Gunst der überaus kritischen Wähler kämpfen. Erbhöfe gibt es nicht, feste politische Bindungen sind suspekt und widersprächen der distanzierten Haltung der Menschen gegenüber der Autoritäten. Und wehe dem, der mit Gängeleien, wie z.B. einer state tax anfängt! Für so einen restriktiven Unsinn ist in New Hampshire kein Platz.

Live free or die! ist das Staatsmotto. 1776 war New Hampshire der erste Staat, der sich für unabhängig von Großbritannien erklärte. So eine Historie prägt - und das treibt manchmal gar seltsame Blüten.

Das Free State Project ist z.B. so eine. Dabei handelt es sich um eine Initiative, die 20000 "freiheitsorientierte" Menschen vereinigen möchte, die dann gemeinsam nach New Hampshire übersiedeln, um dort ihre Vorstellungen von größtmöglicher politischer, wirtschaftlicher und persönlicher Freiheit zu verwirklichen.

Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Das Ganze hat nichts mit den drogenvernebelten Träumereien von Aussteigertum und Autarkie der Hippie-Generation in den 1960er Jahren zu tun. Einer der Initiatoren des Free State Projects ist ehemaliger Yale-Absolvent und heute Assistenzprofessor an der hoch reputierten Universität in Buffalo und mit dieser elitären Vita eher wenig verdächtig ein Illusionist zu sein.

"Im März 2013 hatte das Free State Project knapp 14.000 Teilnehmer (Mitglieder), von denen über 1.100 bereits nach New Hampshire gezogen sind. Eine Reihe von Mitgliedern des Free State Project wurde in New Hampshire in öffentliche Ämter auf lokaler und Landesebene als Vertreter beider großer US-Parteien – Republikaner und Demokraten – gewählt. Bei der Wahl zum Repräsentantenhaus von New Hampshire im Jahr 2010 zogen mindestens 12 'Free Staters' in das Parlament ein, hauptsächlich als Vertreter der Republikanischen Partei. Ungefähr dieselbe Zahl an Sitzen konnten Mitglieder des Free State Project bei der folgenden Wahl 2012 erringen bzw. halten..." (Quelle: Wikipedia; Verweise zu anderen Quellen entfernt)

Das Streben nach Freiheit findet auch in der religiösen Gesinnung der Bevölkerung seinen Niederschlag. Oder sollte man sagen in der relativ schwach ausgeprägten religiösen Gesinnung? Inmitten einer Nation, in der am Sonntagmorgen die Gottesdienste traditionell voll sind, ist NH "... least or second least religious state in the nation". (Quelle: religionandpolitics.org) Auch die ordnende Hand höherer Mächte wird in New Hampshire hinterfragt.

Noch ein schönes Zitat:

"There’s something within the identity of the New Hampshire people,” ... “It’s something that makes them not want to be like those around them." (Quelle: religionandpolitics.org)

New Hampshire ist der Granite State. Der Name ist Programm. Klare Kante!

 

State Info

Nickname: Granite State

No compromises!

Population: 1.330.608 (rank 41/50)
Capital: Concord
Largest City:Manchester
Size:9.283 square miles
Featured Sites: White Mountains 1
Quellen: Wikipedia sowie U.S. Census Bureau
1 featuring Swift River Bridge, Saco River Bridge, Albany Bridge, Lower Falls SA, Rocky Gorge, Sugar Hill Overlook

Top-Sehenswürdigkeit
Point of Interest