Cookie Consent by Privacy Policies Generator Northwest Reloaded Tour 2009
headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo
Buchpromotion on

Im Westen ist Amerika Das reinste Licht

ISBN (978-3-347-05606-0) ISBN (978-3-347-59687-0)

amerikaroman.de

Das reinste Licht


Im Westen ist Amerika

amerikaroman.de

Das reinste Licht



northwest reloaded tour 2009

(Letzte Änderung: 25.12.2016 @ 10:16)

25. Tag: 26.07.2009 (Teil 3)

Als wir das Ferry Building am Embarcadero Drive erreicht hatten, gingen wir zum Cable Car Stop an der California Street im Financial District. Die Bahn war rammelvoll. Ich verzichtete auf das Gedrängel und stellte mich außen auf ein Trittbrett, von wo aus ich eine gute Sicht hatte und sogar etwas fotografieren konnte.

Wir fuhren den Nob Hill hinauf. Bei der Endstation hatte man einen super Blick die California Street hinunter bis zur Oakland Bay Bridge.

Die California Street runterlaufen war kein Problem. Die große USA-Flagge vor einem großen Bürogebäude gefiel mir so gut, dass ich ein Foto davon machte.

Wir machten noch einen kurzen Abstecher nach Chinatown, bevor wir zurück Richtung Ferry Building marschierten. Dort hielten wir uns noch eine Weile im Schatten der Oakland Bay Bridge auf und machten ein paar Fotos von den vielen Frachtschiffen, die in der San Francisco Bay unterwegs waren

Mit dem Tele konnte man die Hafenanlagen von Oakland gut einfangen.

Dann ging es mit der Fähre zurück nach Sausalito. Hatte ich schon erwähnt, dass man kaum besser in die Stadt kommen kann (und wieder raus), als mit der preiswerten Sausalito-San Francisco Pendlerfähre?

Zurück in Sausalito kämpften wir uns durch das Verkehrsknäuel Richtung Golden Gate Bridge. Ohne weitere Stopps fuhren wir durch bis Pacifica südlich von San Francisco, wo wir auf einem Supermarktparkplatz übernachteten. Wir waren mittlerweile ziemlich low-budgetmäßig unterwegs, was aber daran lag, dass es keine bezahlbaren Übernachtungsalternativen gab.

Außerdem hielten wir uns an das ungeschriebene Gesetz bei derartigen Not-Übernachtungen keine Camping-Atmosphäre entstehen zu lassen. Wir stellten uns einfach auf einen abgelegenen Teil des riesigen Parkplatzes und blieben im Wohnmobil.