headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Picacho Peak state park (AZ)

(Letzte Änderung: 9.07.2017 @ 10:04)

Wie soll man da denn hochkommen? ...

... habe ich mich beim Anblick der Steilwand gefragt, die offenbar Teil des finalen Aufstiegs zum Picacho Peak ist. Irgendwie muss man da wohl hoch kommen können.

Picacho Peak State Park

Das geht auch, aber nur mit Hilfe von Stahltauen, an denen man sich stellenweise hochziehen muss, um die extreme Steilheit zu überwinden. Das sieht dann so aus:

Picacho Peak Picacho Peak

Ist man erst mal oben, wird man mit einer schönen Aussicht über 450 m tiefer liegende Flachland belohnt. Der Picacho Peak ist mit gut 1000 m Höhe ü. NN. ein weithin sichtbarer Felsmonolith. Seit Jahrhunderten diente er Siedlern und Durchreisenden als Orientierungsmarke. Nach Süden hin kann man die Santa Catalina Mountains nahe Tucson sehen. Im Norden geht der Blick bis zu den gezackten Bergketten der Phoenix-Area. Richtung Osten zieht sich die Interstate 10 wie ein schmales Band durch die Sonoran Desert.

Picacho Peak State Park

Hiking

Der Picacho Peak möchte erwandert werden, aber das ist beileibe kein lockerer Spaziergang, sondern eine zumindest an einigen Stellen ziemlich harte Klettertour. Eine erprobte Möglichkeit ist eine loop bestehend aus:

Sunset Vista Trail (3,1 Meilen one way): Die ersten zwei Meilen sind mäßig steil, liegen aber voll in der Sonne, denn man steigt an der Südwestflanke des Picacho Peak hoch. Dann kommen die ersten Stahltaue ins Spiel. Der Weg ist nun nicht mehr als ein Trampelpfad, der sich einen sehr steilen und zum Wandern ziemlich ruppigen (Geröll, Felsbrocken) Hang hochschlängelt. Etwas später vereinigt sich der Sunset Vista Trail mit dem Hunter Trail. Auch hier muss man sich stellenweise an Stahltauen hochziehen.

Hunter Trail (zwei Meilen one way): Der Rückweg bergab geht über den legendären mega-steilen Kletterpfad, der an der Nordseite entlang führt. Vorteil: Schatten, Nachteil: wie gesagt, steil, richtig steil. Auch hier gibt es eine fiese Bergaufpassage, mit der man gar nicht mehr rechnet. Man ist doch schon im Steil-Bergab-Modus.

Parkstraße: Leider muss man am Ende noch ca. zwei Meilen zurück zum Auto (trailhead Sunset Vista Trail) und zwar vermutlich durch die pralle Sonne laufen.

Directions

Der Picacho Peak State Park liegt unmittelbar an der I10 ungefähr auf halber Strecke zwischen Tucson und Casa Grande. Eine Karte gibt einen Überblick über den Park und die vorhandenen Wandermöglichkeiten.

GPS-Koordinaten Picacho Peak SP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Visitor Center: 32.64608, -111.40142
GPS Trailhead Sunset Vista Trail: 32.64751, -111.42909

Good to know

Für die Stahltaue sind Handschuhe keine schlechte Idee. Ich hatte keine, habe stattdessen Küchenrolle genommen, was besser als nichts ist aber nicht optimal.

Im Hochsommer unbedingt ganz früh morgens oder erst am frühen Abend loswandern. Ansonsten wird man am Spieß gegrillt. Bildlich gesprochen. Sie wissen schon, wie ich das meine.

My Visits

2016 habe ich den Picacho Peak bezwungen.

My Rating

Ich mag diesen Park. Allerdings dürften nur Wanderfreunde auf ihre Kosten kommen, denn ohne einen Gipfelsturm wüsste ich nicht, was man dort machen sollte.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 37 Farbbildern. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2016.