headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Myakka River state park (FL)

(Letzte Änderung: 21.07.2018 @ 10:20)

In der Nähe von Sarasota kann man klasse Urlaub machen. Wahre Traumstrände locken. Siesta Key z.B. oder Anna Maria Island oder Longboat Key. Alles klingende Namen der Kategorie Another Day in Paradise. Von St. Petersburg ganz zu schweigen. Die Stadt ist sowieso eine Reise wert.

Oder man besucht den Myakka River State Park. Das ist einer der klassischen swamp parks in Süd-Florida, knapp 20 Meilen südöstlich von Sarasota.

Diese Parks ähneln sich in manchen Punkten wie ein Ei dem anderen: Alligatoren! Die gibt es in den swamps Süd-Floridas ungefähr so häufig wie die gemeine Stockente in einem durchschnittlichen deutschen Tümpel. Die Tiere waren fast ausgestorben, sind es aber definitiv nicht mehr, sondern erfreuen sich offenbar prächtiger Populationsstabilität. Man geht heute wieder von ca. zwei Millionen Exemplaren alleine in Florida aus! (Quelle: www.spiegel.de)

Träge liegen sie wie Treibholz im Wasser und checken die Lage. Bevorzugt in modrigen Gewässern mit Sichtweite 3 cm, von denen es in Florida ziemlich viele gibt. Wasservögel stolzieren vor ihnen so keck auf und ab, dass man sich als zoologischer Laie fragt, ob diese lebensmüde oder einfach nur bescheuert oder beides sind. Oder wissen, dass sie (momentan) nicht auf dem Speiseplan der Riesenechsen stehen.

Anhingas und Alligatoren in trauter Eintracht im Myakka River:

Myakka River

Was gehört noch zu einem typischen swamp im Alligator-State? Natürlich eine Kulisse aus dschungelartiger Vegetation, so dicht, dass sie von außen undurchdringlich wirkt. Und immer die latente Gefahr von Kamikaze-Angriffen blutrünstiger Stechmücken heimgesucht zu werden.

Der Myakka River State Park weicht von diesem Strickmuster nicht wesentlich ab und so war die Begeisterung meiner Familie nach diversen anderen Sümpfen auch noch diesen zu besuchen angesichts der eingangs genannten Alternativen, nun ja, ausbaufähig.

Man könnte auch sagen meine Töchter waren schockiert, dass es nicht unverzüglich ans Meer, sondern erst wieder in einen Sumpf ging. Nicht einmal die Aussicht auf noch mehr Alligatoren konnte ihre Laune heben. Waren sie anfangs noch von den schaurig-schönen Urzeitviechern fasziniert, betrachteten sie sie mittlerweile in etwa so routiniert wie man als Spaziergänger ein Schaf auf einer ostwestfälischen Weide beglückt zur Kenntnis nimmt.

Unser Besuch im Myakka River State Park fiel 2012 entsprechend kurz aus. Wir absolvierten nur das allernötigste Schnupperprogramm, was angesichts der riesigen Ausmaße dieses Parks (147 km²) ohnehin nicht anders ging. 2017 gab es eine kleine Auffrischung - diesmal mit einer Bootstour auf dem Upper Myakka Lake.

Benannt ist der Park nach dem Myakka River, der im Parkgebiet zwei Seen bildet. Während der Lower Myakka Lake innerhalb einer gesonderten Schutzzone nur mit Sondergenehmigung besucht werden darf, ist der Upper Myakka Lake so etwas wie der touristische Mittelpunkt des Parks.

Hier gibt es einen Fahrrad- und Bootverleih und einen boardwalk zur Vogelbeobachtung (Birdwalk). Außerdem finden dort die Bootstouren statt.

Empfehlen kann ich den Boylston Nature Trail, einen kurzen Wanderweg, für den man etwa eine gute halbe Stunde einplanen sollte. Dieser führt durch die üppige Vegetation und vermittelt einen schönen Eindruck von der Natur. Für einen Kurzbesuch genau das Richtige.

Boylston Nature Trail

Außerdem kann man den trail gut mit dem Myakka Canopy Walkway kombinieren. Dieser zwischen zwei Holztürmen gespannte hängebrückenähnliche boardwalk über den Baumgipfeln bietet einen schönen Blick über den Myakka River State Park (30 m Länge, 7 m Höhe über dem Boden).

Vor allem kann man von oben besser die riesigen Dimensionen der Parklandschaft abschätzen, aber man solte sich auf ein leichtes Schwanken der Holzkonstruktion einstellen.

Myakka Canopy Walkway

Directions

GPS-Koordinaten Myakka River SP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Palmetto Ridge Campground: 27.245799, -82.315730
GPS Big Flats Campground: 27.261148, -82.286741
GPS Myakka Outpost (Tickets): 27.264609, -82.288365
GPS Canopy Walkway Trailhead: 27.246387, -82.302716
GPS Brücke Myakka River: 27.245736, -82.307347

Übersichtskarte Myakka River State Park.

Good to know

Tickets für Touren gibt es beim Myakka Outpost (s. GPS-Koordinaten oben). Angeboten werden eine recht betuliche Bootstour auf dem Upper Myakka Lake und eine Tramtour. Nähere Infos.

Beste Alligatorensichtungen: Brücke über den Myakka River. Dort liegen die Tiere faul rum, was sie fast immer tun. Mehr als dort sieht man nur bei einer Bootstour, aber dann wahrscheinlich aus größerer Entfernung (Nordufer des Myakka Lakes, Tele erforderlich).

My Visits

2012 und 2017 haben wir jeweils einen Halbtagesausflug zum Myakka River State Park unternommen.

My Rating

Wer erst wenig oder gar keine Alligatoren gesehen hat, wird mehr als zwei Sterne vergeben, denn die Tiere sieht man reichlich: entweder gleich von der Parkstraße, wenn man den Myakka River überquert (s. Bild oben) oder bei einer Bootsfahrt auf dem Upper Myakka Lake.

Wer beim Anblick der Riesenechsen nur (noch) müde mit der Wimper zucken kann, kommt möglicherweise auch mit einem Stern aus.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 38 Farbbildern. Die Bilder stammen aus den Jahren 2012 und 2017.