headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Mammoth Lakes Area (CA)

(Letzte Änderung: 21.07.2018 @ 10:20)

Entstanden als kleine Bergbausiedlung (Old Mammoth) ist Mammoth Lakes heute eine der populärsten vacation destinations der USA. Viele Amerikaner verbringen hier ihren Jahresurlaub. Zusammen mit der Tahoe-Region ist Mammoth Lakes vermutlich das am stärksten frequentierte Ferienziel Kaliforniens östlich der Pazifikküste.

Dabei ist der Ort Mammoth Lakes mit seinen gut 8000 Einwohnern nicht besonders spektakulär. Hier gibt es versorgungstechnisch alles, von großen Supermärkten, überFast Food-Ketten bis hin zu sehr guten Restaurants. Und eine Unmenge an Unterkünften, die tendenziell teuer sind. Der Faktor Exklusivität ist zwar längst nicht so stark ausgeprägt, wie z.B. in Aspen (CO) oder Telluride (CO), aber für den schmalen Geldbeutel ist Mammoth ganz sicher nicht wirklich prädestiniert. Andererseits gibt es zahlreiche hervorragend gelegene campgrounds - man muss nur schnell genug sein und in den Sommermonaten reservieren, um einen Platz zu ergattern.

Seine Popularität verdankt die Mammoth Area dem Umstand, dass das Mammoth Mountain Skigebiet mit sehr guten Schneebedingungen und einer perfekt auf Wintersportler abgestimmten Infrastruktur in der Wintersaison Hochbetrieb garantiert und es im Sommer ebenfalls viel zu sehen und zu erleben gibt.

Mit Wintersport kenne ich mich nicht aus, zudem war ich noch nie im Winter in der Region. Insofern werde ich nachfolgend nur einige mir bekannte Destinationen für die Frühlings- bis Herbstmonate herauspicken und kurz vorstellen. Allerdings überschneiden sich Wintersport- und Nichtwintersportsaison in Mammoth regelmäßig, da die ersten Schneestürme die Sierra Nevada bereits im Oktober heimsuchen und zumindest in höheren Lagen gute Schneebedingungen bis in den Juni hinein herrschen können.

Mammoth Mountain

Der Hausberg von Mammoth Lakes ist ein Eldorado für Skifahrer und Snowboarder mit 150 km Pisten und 28 Liften (darunter zwei Gondeln), die die Wintersportfans auf schneesichere Höhen zwischen 2424 und 3371 m befördern. Aber auch ohne Schnee ist Mammoth Mountain eine Reise wert.

Mit der Panorama Gondola wird man für 25 USD (Erwachsene, Kinder bis 12 J. kostenlos; Stand: 2016) auf den Gipfel befördert und kann dann den Blick über Mammoth Lakes, das Long Valley sowie die Gipfel und Täler der Eastern Sierra genießen.

Mammoth Lakes Area

Deadman Pass

Ein interessantes Ziel sowohl für Wanderer als auch für 4WD-Piloten ist der Deadman Pass an der Grenze zur Ansel Adams Wilderness Area. Die unmittelbar vor der Minaret Vista Entry Station rechts abgehende, etwa 2,5 Meilen lange dirt road ist phasenweise extrem steil, was für Wanderer gute Kondition und für Autofahrer 4WD hilfreich erscheinen lässt. Zudem gibt es einige enge Kurven, in denen große Straßenkreuzer der Fullsize SUV-Klasse Probleme bekommen könnten.

Deadman Pass liegt sehr exponiert und bietet einen fantastischen Rundumblick über die Bergwelt, z.B. den San Joaquin Mountain weiter im Norden.

Mammoth Lakes Area

Twin Lakes

Die Twin Lakes sind die nördlichsten Seen der Mammoth Lakes Area. Hier kann man campen, Kajaks mieten oder einfach nur die schöne Aussicht genießen.

Mammoth Lakes Area

Minaret Vista

Die Minarets gehören zur Ritter Range, die aus mehreren hohen Gipfeln besteht (neben besagten Minarets z.B. Mount Ritter mit 4005 m oder Banner Peak mit 3942 m) und größtenteils in der Ansel Adams Wilderness liegt. Speziell die gezackten Minarets bieten einen äußerst fotogenen Anblick, für den sich der gleichnamige Vista Point anbietet.

Mammoth Lakes Area

Horseshoe Lake

Der Horseshoe Lake war mal ein wunderschöner Badesee, im Sommer 2015 jedoch eine herbe Enttäuschung. Erstens war kaum Wasser vorhanden, weil Los Angeles vor einiger Zeit die Trinkwasserrechte erworben hat und sich seit dem aus dem See bedient. Außerdem und damit verbunden gab es eine Carbon-Dioxid-Warnung für das Wasser, welches zumindest nicht getrunken werden sollte.

Irgendwie trostlos.

Mammoth Lakes Area

Lake Mary

Lake Mary hingegen ist ein wunderschöner Gebirgssee vor eindrucksvoller Kulisse. Die Around Lake Mary Road macht ihrem Namen alle Ehre und führt einmal rund um den See, wobei sich immer wieder schöne Fotomotive bieten.

Mammoth Lakes Area

Directions

GPS-Koordinaten Mammoth Lakes Area

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Deadman Pass: 37.68445 -119.065317
GPS Minaret Vista Point: 37.657007, -119.059536
GPS Mammoth Mountain: 37.630763, -119.031169
GPS Horseshoe Lake: 37.612505, -119.019847
GPS Lake Mary: 37.599687, -118.998829
GPS Twin Lakes Vista: 37.624013, -119.006230

Übersicht

Good to know

Die Mammoth Lakes Area ist ein Wanderparadies mit unzähligen trails verschiedener Schwierigkeit. Eine gute Übersicht findet sich hier.

Auch Campingplätze gibt es in Hülle und Fülle. Eine interaktive Karte gibt einen guten Überblick über die Lage der campgrounds.

My Visits

Mammoth Lakes habe ich 1994 kurz und 2015 dann wesentlich ausführlicher besucht.

My Rating

Die Region ist reich an interessanten Sehenswürdigkeiten und die Palette möglicher Outdoor-Aktivitäten ist fast grenzenlos. Eines der schönsten Feriengebiete in der Eastern Sierra.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 55 Farbbildern. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2015.