headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Bill Baggs Cape Florida State Park (FL)

(Letzte Änderung: 30.10.2018 @ 18:23)

Key Biscayne ist eine Insel vor den Toren Miamis. Edel, schick, mondän und - wenn Sie sich dort häuslich niederlassen wollen - teuer.

Hier wohnen die Schönen und Reichen, die die Ruhe und Exklusivität der Insel lieben. Ex-Präsident Nixon ließ hier sein Anwesen errichten, welches später Florida White House genannt wurde. Auch zahlreiche andere Prominente leben oder lebten hier (z.B. Brad Pitt). Das Pro-Kopf-Einkommen lag im Jahr 2000 bei über einer Million US-Dollar. (Quelle: Wikipedia)

Im Frühjahr wird hier das Miami Masters ATP-Tennisturnier ausgetragen. Dieses, bzw. ein gewisser Boris Becker, waren Schuld daran, dass Key Biscayne in den 1980er Jahren überhaupt in mein Bewusstsein vordrang. Während es bei uns in Deutschland im April häufig noch eiskalt war, strahlte Gerd Szepanski Jahr für Jahr sonnengebräunt von seinem Reporterplatz in die deutschen Fernsehkameras und verkündete großes Tennis.

2012 war ich auf Key Biscayne just als das Finale dieses Turniers war. Das verzögerte die Anfahrt erheblich, aber der Schönheit der Insel hat der Besucherandrang keinen Abbruch getan. Die Strände waren kein bisschen überfüllt, man kommt sich hier nicht ins Gehege, da es sowieso genug Auswahl an Bade-Locations rund um Miami gibt.

Im Norden der Insel liegen die Strände von Crandon Park und im Süden der Bill Baggs Cape Florida State Park. Benannt wurde der Park nach dem ehemaligen Verleger der Miami News Bill Baggs. Falls Mr. Baggs die Strände des Parks zu seinen Lieblingsstränden zählte, hatte er einen guten Geschmack.

Einen wunderbaren Blick über den Park bis rüber nach Miami Beach haben Sie von der Aussichtsplattform des 1825 errichteten Cape Florida Lighthouse. Der Aufstieg über die enge Wendeltreppe mit 112 Stufen lohnt sich. Bill Baggs Beach Cape Florida Lighthouse Cape Florida Cape Florida Lighthouse

Auch das historische Leuchtturmwärterhäuschen und die Bahama Dinghi Site (Bahama Dinghi = kleine Boote, die zu einer Zeit, als es weder Brücken noch Straßen gab, die wichtigsten Transport- und Beförderungsmittel waren) sind interessante Besichtigungspunkte.

Vom Lighthouse kann man im Südosten einige Bauten entdecken, die auf langen Pfählen mitten im Meer stehen (s. rechtes Bild oben als kleine Punkte im Bildhintergrund).

Mit 600mm Tele-Brennweite herangeholt - was ist das bloß?

Cape Florida

Des Rätsels Lösung: Stiltsville

Stiltsville ist eine Ansammlung aus Stelzenhäuser, die in den 1930er Jahren zu Zeiten der Prohibition Spielhöllen (eine Meile offshore damals erlaubt) waren. Später wurden sie zu exklusiven Clubs (Calvert Club, Quarterdeck Club, Miami Springs Power Boat Club, Bikini Club) aufgehübscht.

In den 1960er Jahren wurde das Ganze zu einer Radiostation umfunktioniert und 1980dem Biscayne National Park zugeschlagen.

Hurricane Andrew im Jahr 1992 machte Stiltsville größtenteils platt und ließ nur sieben Gebäude übrig.

Directions

GPS-Koordinaten Bill Baggs Cape Florida SP

Key Biscayne ist von Miami aus über den Rickenbacher Causeway ruckzuck erreichbar. Die Insel liegt nur sechs Meilen vor der Küste Miamis. Ein Lageplan findet sich in der offiziellen Broschüre des Bill Baggs State Parks.

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Cape Florida Light: 25.666589, -80.155964

My Visits

Von Key Biscayne habe ich lange genug geträumt. 2012 konnte ich mich dann endlich von der Schönheit der Insel überzeugen. Was für ein Kontrast zum eiskalten Deutschland zwei Tage zuvor!

2017 haben wir einen weiteren Abstecher zum Cape Florida unternommen.

My Rating

Key Biscayne ist von Miami nur einen Katzensprung entfernt. Und das ist gut so.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 32 Farbbildern. Die Bilder stammen aus den Jahren 2012 und 2017.