headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Anthony Chabot Regional Park (CA)

(Letzte Änderung: 21.07.2018 @ 10:20)

Dass ich hier über einen wohl nur in den allerwenigsten Reiseführern auftauchenden Regional Park in der Bay Area von San Francisco schreibe, hat genau einen Grund: es geht um´s liebe Geld.

Wer San Francisco besuchen möchte, und das waren im Jahr 2014 z.B. gut 18 Mio. Menschen, die dort die Kleinigkeit von 10,7 Milliarden USD ausgaben(Quelle: www.sanfrancisco.travel), steht unweigerlich vor dem Problem eine einigermaßen erschwingliche Übernachtungsgelegenheit zu finden. Die Preise für Hotel, Motels und sogar nahe gelegene Campingplätze an der Pazifikküste haben in den vergangenen Jahren immer weiter angezogen.

Dem Onlinemagazin des Spiegels (Quelle: www.spiegel.de) zufolge kostete eine Übernachtung in San Francisco im Jahr 2015 durchschnittlich 360 Euro. Laut einer Bloomberg-Studie (Quelle: www.bloomberg.com) ist das gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg um 88,2 Prozent. Da darf man schon mal von einem sündhaft teuren Pflaster sprechen zumal ein Ende der Preisspirale noch nicht absehbar ist.

Wenn ich San Francisco besuche, kommt eine Übernachtung in der City im Prinzip nicht in Frage. Zwar wird kurz mal bei den gängigen Online-Buchungsportalen geguckt, ob ein Schnäppchen in Sicht ist, aber das ist es meistens nicht, also geht der Blick über den Tellerrand der Metropole hinaus in die Suburbs im Süden oder gar auf der anderen Seite der San Francisco Bay (Oakland und noch weiter östlich Richtung Dublin/Livermore).

Oder aber, und nun komme ich endlich zum eigentlichen Thema, man ist mit einem RV oder Zelt unterwegs. Dann bietet sich der Anthony Chabot Regional Park in den San Leandro Hills als relativ citynahe Übernachtungs-Location geradezu an. Der Park liegt südöstlich von Downtown San Francisco, das über die Oakland Bay Bridge aber gut erreichbar ist, wenn nicht gerade mal wieder Stau ist.

Abgesehen von der günstigen Lage zur Metropole gibt es in dem Park einen schönen Campingplatz mit vielen Eukalyptusbäumen oberhalb des Lake Chabot Reservoirs.

Anthony Chabot Regional Park

Der 1874-75 künstlich erzeugte und nach Anthony Chabot, dem Erbauer des ersten öffentlichen Wassersystems in San Francisco und Oakland, benannte Lake Chabot eignet sich nicht zur Abkühlung an heißen Sommertagen - als Notfalltrinkwasserreserve für die East Bay ist dort Schwimmen verboten. Angeln ist hingegen gestattet und auch eigene oder gemietet Kajaks, Kanus usw. können zu Wasser gelassen werden. Die Chabot Queen steht an Sommerwochenende und -feiertagen als Tourboot zur Verfügung.

Vom Campingplatz sieht man den See nur an manchen Stellen durch die Bäume aufblitzen. Es führt aber ein steiler Pfad hinunter zum Wasser. Außerdem gibt es noch den 1,7 Meilen lange Towhee Trail.

Directions

GPS-Koordinaten Anthony Chabot Regional Park

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Anthony Chabot Regional Park Campground: 37.73528, -122.09611

Wir haben den Park immer über die Interstate 580 angesteuert und sind in Castro Valley (Redwood Road Exit #36A) runtergefahren. Der Redwood Road muss man ca. sechs Meilen folgen und dann links abbiegen auf die Marciel Road. Diese führt direkt zum Ziel.

Anfahrt

My Visits

2005 waren wir das erste Mal dort mit dem RV. 2015 dann mit dem Zelt.

My Rating

Der Anthony Chabot Regional Park zählt bestimmt nicht zu den must-sees der Bay Area, ist aber eine günstige Übernachtungsmöglichkeit in einem schönen Eukalyptuswald.

Good to know

Vom East Bay Regional Park District stammt eine sehr informative Broschüre über den Park im PDF-Format.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 6 Farbbildern. Die Bilder stammen aus den Jahren 2005 und 2015.