headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

USA A-Z

(Letzte Änderung: 9.07.2017 @ 10:04)

¿Habla español?

Yes - Si
No - No
Hello - Hola
Goodbye - Adios
See you later - Hasta luego
Good morning - Buenos dias
Good afternoon - Buenas tardes
Good evening - Buenas noches
Please - Por favor
Thank You - Gracias
Thank You very much - Muchas gracias
You're welcome - De nada
Excuse me - Perdone
The check, please - La cuenta, por favor
Where is the bathroom? - Donde esta el bano?
Do you speak English? - Habla Ingles?
I don't speak Spanish - No hablo Espanol
I speak a little Spanish - Hablo un poco de Espanol
I don't understand - No entiendo
Say it more slowly please - Repitalo mas despacio por favor

Lernen Sie ruhig ein wenig Spanisch für die nächste USA-Reise. Ja doch, richtig gelesen. Spanisch ist mächtig im Aufwind, und in manchen Gegenden der USA ganz klar número uno. Dort wird häufig nicht einmal Englisch verstanden und man bekommt den Eindruck in Lateinamerika zu sein.

Es hat zwar einen gewissen Mulit-Kulti-Charme, kann aber auch befremdlich wirken, wenn man im Walmart in Dade County (in der Nähe von Miami) erst nach mehrmaligen Anläufen einen Mitarbeiter findet, der weiß, was ein road atlas ist. Spanisch ist nicht nur in ärmlichen neighborhoods oder sozialen Brennpunkten der Großstädte auf dem Vormarsch, sondern breitet sich zunehmend in bürgerlichen Wohngegenden auch kleinerer oder mittlerer Städte aus.

In New Mexico, nördlich von Santa Fé, bin ich durch kleine Dörfer gefahren, die nach meinem Eindruck 1:1 in Mexiko existieren könnten. Dort sprach niemand Englisch auf der Straße, Friedhöfe und Missionen nach katholischem Vorbild, selbst Schilder und Wegweiser einsprachig spanisch.

Eine kurze Recherche zum Thema unterstützt die These, dass Spanisch in den USA mittelfristig weiter verbreitet sein dürfte als Englisch:

"Unter den Einwohnern der Vereinigten Staaten wächst die Bedeutung und die Präsenz der spanischen Sprache rasant. Außerdem liegen die USA mit mehr als 50 Millionen spanisch Sprechenden nach Mexiko, dem bevölkerungsreichsten Spanisch sprechenden Land, an zweiter Stelle, und somit noch vor Ländern wie Spanien, Kolumbien oder Argentinien. Aber diese umfangreiche Präsenz der spanischen Sprache in den Vereinigten Staaten zeigt sich nicht nur in den Statistiken, sondern gleichfalls im Alltagsleben wie auch zu besonderen, bedeutenden Ereignissen ... Sogar das US-Außenministerium (State Department) gab Anfang März zum ersten Mal in der Geschichte der USA eine Presserunde in spanischer Sprache. All dies sind klare Anzeichen für den beschleunigten Vormarsch der spanischen Sprache in den Vereinigten Staaten. Außerdem gibt es akademische Quellen, welche versichern, dass Spanisch im Jahre 2040 nicht nur die meist gesprochene Sprache des Landes sein wird, sondern die meist gesprochene weltweit ..." (Quelle: Dieses Zitat stand einmal auf www.spanishintour.com)

Lassen Sie sich ruhig noch einmal die Vokabeln oben auf der Seite durch den Kopf gehen.