Cookie Consent by Privacy Policies Generator Fort Sumter & Fort Moultrie National Historic Park
headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo
Buchpromotion on/off

   Mein Amerika-Roman: Im Westen ist Amerika

amerikaroman.de

   Mein Amerika-Roman: Im Westen ist Amerika

amerikaroman.de

Fort Sumter & Fort Moultrie NHP (SC)

(Letzte Änderung: 23.03.2020 @ 16:35)

Fort Moultrie und Fort Sumter kann man im Prinzip zusammen abhandeln - nicht umsonst bilden sie gemeinsam einen National Historic Park. Leider war ich nur in Fort Moultrie und kenne Fort Sumter nur aus der Telezoom-Ferne (600 mm Brennweite).

Das sieht dann so aus:

Fort Moultrie

Fort Sumter und Fort Moultrie wurden gebaut, um die Küste vor feindlichen Angriffen zu schützen, wobei die Feinde im Laufe der Zeit wechselten.

Die Anfänge von Fort Moultrie stammen aus dem späten 18. Jahrhundert, aus der Zeit des Revolutionskrieges. Damals wurde eine rudimentäre Befestigungsanlage zum Schutz vor englischen Kriegsschiffen errichtet. Im Prinzip waren es nicht mehr als Sand- und Erdwälle, die mit Stämmen von erstaunlich widerstandsfähigen Palmetto-Palmen verstärkt wurden (die haben sogar den damaligen Kanonenkugeln getrotzt). Immerhin hielt das "Fort" einem Artillerieangriff durch neun (!) Kriegsschiffe (am 28. Juni 1776) stand. Anschließend wurde die Anlage nach dem damaligen Kommandanten benannt: Colonel William Moultrie.

1780 eroberten die Engländer Charleston doch noch und nahmen auch das Fort ein, das sie Fort Sullivan nannten. Erst nach Beendigung des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs gaben sie das Fort auf, das fortan ungenutzt blieb und verfiel.

Weitere "Stationen" der wechselhaften Geschichte von Fort Moultrie:

1798: Fertigstellung einer zweiten Version (als eines von insgesamt 20 Forts zum Schutz der Atlantikküste)
1809: Sanierung und Fertigstellung einer dritten Version
1837: Inhaftierung des Seminolen-Häuptlings Osceola im Zweiten Seminolenkrieg
1863: Belagerung durch die Streitkräfte der Nordstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg
1865: Aufgabe des zerstörten Forts durch die Konföderierten

Nach dem Ende des Bürgerkriegs erfolgte der Wiederaufbau. Fort Moultrie war in beiden Weltkriegen militärisch besetzt. Im zweiten Weltkrieg war es Teil der Küstenbefestigung zum Schutz vor deutschen U-Booten.

Und so sieht es heute aus:

Fort Moultrie Fort Moultrie

Nun kurz zu Fort Sumter:

Wie Fort Moultrie ist bzw. war es Teil der Befestigungsanlagen an der Atlantikküste. Besondere Bedeutung erlangte es, weil hier quasi der Amerikanische Bürgerkrieg seinen Anfang nahm. Am 12. April 1861 um 4:30 Uhr eröffneten konföderierte Truppen unter General Pierre Gustave Toutant Beauregard auf Befehl von Jefferson Davis das Feuer auf das damals von der Union gehaltene Fort. Zuvor hatte es eine viermonatige Belagerung gegeben, in deren Verlauf sieben sklavenhaltende Staaten des Südens aus der Union ausgetreten waren.

Hiking

Durch die Befestigungsanlagen von Fort Moultrie führt ein Spazierpfad.

Camping

Es gibt keine Campingplätze im Park.

Directions

GPS-Koordinaten Fort Sumter & Fort Moultrie NHP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier):

GPS Fort Moultrie: 32.759070, -79.858123
GPS Fort Sumter: 32.752140, -79.875062

Good to know

Während man nach Sullivan Island, also zu Fort Moultrie, einfach hinfahren kann, ist ein Besuch von Fort Sumter mit größerem Aufwand verbunden - logisch, das Fort liegt ja auch auf einer "richtigen", nicht über eine Brücke erreichbaren Insel. Da kommt man nur mit dem Tourboot hin. Infos zu Touren: Click

My Visits

2019 habe ich Fort Moultrie besucht.

My Rating

Fort Moultrie ist keine ganz große Sache. Beide Forts in Kombination markieren jedoch einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte Amerikas - insbesondere der Zeit des Revolutionskrieges und des Unabhängigkeitskrieges.

Von daher erscheinen zwei Sterne gerade noch gerechtfertigt.