headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

kids on board tour 2005

(Letzte Änderung: 25.12.2016 @ 11:42)

Prolog

Sechs Jahre lag der letzte USA-Urlaub zurück. Für USA-Addicts, wie Anja und mich, eine eigentlich viel zu lange Zeit. Für diese Abstinenz gab es jedoch zwei wunderbare Gründe: Lisa-Marie und Annalena.

Die beiden waren 2005 dreieinhalb und (Lisa-Marie) und elf Monate (Annalena). Noch verdammt jung, aber wir wollten es wagen. Außerdem sollen ja auch in den USA kleine Kinder Überlebenschancen haben und den Unbillen einer längeren Reise trotzen können.

Wir waren mental darauf vorbereitet, dass diese Reise in manchen Punkten wohl etwas anders werden würde. Dass wir hier und da Abstriche im Programm machen und Rücksicht auf die Bedürfnisse der Kinder nehmen müssten, war uns klar. Auch dass es der erste Urlaub im Wohnmobil sein würde, zählte zu den nicht genau vorher kalkulierbaren Aspekten. Würde uns das Wohnen auf vier Rädern auf Dauer gefallen?

Und wie würden die Kinder auf das beinahe tägliche Vagabundieren und die vielen Fahrstrecken reagieren? Wir beschlossen es erstmal ganz langsam angehen zu lassen. Die erste Etappe sollte die Westküste zwischen San Francisco und San Diego sein. Dafür wollten wir uns viel Zeit lassen, damit die Mädels auch richtig Sand sieben und sich akklimatisieren könnten.

Zu Beginn der Reise standen also einige Fragezeichen.

Hier die grobe Route - wir sind viel gefahren, was aber vorab schon mal als gutes Zeichen gewertet werden darf.