headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo
Buchpromotion on

Im Westen ist Amerika Das reinste Licht

ISBN (978-3-347-05606-0) ISBN (978-3-347-59687-0)

amerikaroman.de

Das reinste Licht


Im Westen ist Amerika

amerikaroman.de



Yoho National Park (BC)

(Letzte Änderung: 24.10.2022 @ 19:16)

Ein wenig möchte man Mitleid haben mit dem Yoho National Park. Beinahe an die Seite (nach Westen) abgedrängt von den "übermächtigen", weltbekannten und zurecht als grandios geltenden Parks Jasper und Banff fristet er scheinbar ein Mauerblümchendasein. Davon zu sprechen, wäre jedoch stark übertrieben. Stimmen dürften wenigstens, dass er relativ gesehen nicht ganz die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient.

Immerhin handelt es sich um einen Nationalpark, was ein Gütemerkmal an sich ist - und das ist aus gutem Grund, hat er doch einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Fangen wir mal mit einer "Sehenswürdigkeit" an, die nicht natürlichen Charakters ist.

Field

Die 230-Seelen-Gemeinde ist schon ein Unikum. Sie liegt mitten im Park, knapp an ihr vorbei verlaufen der Trans Canada Highway und die Bahnstrecke der Canadian Pacific Railway. Letztere spielte für die Erschließung des kanadischen Westens durch europäischstämmige Siedler eine sehr große Rolle, und Fields war damals eine wichtige Durchgangsstation, was der Lage am Fuße des Kicking Horse Passes geschuldet war. Diesen wählte die Canadian Pacific Railway für die Überquerung der Rocky Mountains, und in dem heutigen Fields entstand ab 1880 ein Eisenbahndepot.

Heute ist der Ort ein uriger Flecken, mit einigen hübschen, alten Gebäuden und einem schönen Ausblick auf das Yoho Valley.

Yoho National Park Yoho National Park Yoho National Park

Der 1930 gebaute Wasserturm und die hübsche Kirche mit dem unschlagbar schönen Bergpanorama im Hintergrund (Mount Stephen und Mount Dennis).

Yoho National Park Yoho National Park

Field ist das touristische Zentrum des Yoho-Nationalparks, hier befindet sich auch das Visitor Center.

Noch ein wenig mehr Geschichte, es lohnt sich, finde ich, denn man erkennt in dem Werdegang von Field so manch Exemplarisches für die Boomtowns des frühen Westens:

Yoho National Park Yoho National Park

Natural Bridge

Ganz in der Nähe von Field liegt die Natural Bridge. Dabei handelt es sich um eine Felsformation, die den reißenden Kicking Horse River wie eine Brücke überspannt. Das Getöse des Flusses ist gewaltig.

Bilder sagen mehr als tausend Worte der Erklärung:

Yoho National Park Yoho National Park Yoho National Park

Die Natural Bridge Viewing Area liegt praktischerweise direkt am Trans Canada Highway.

Emerald Lake

Was dem Banff National Park sein Lake Louise oder Moraine Lake, dem Jasper National Park Lake Annette oder Lake Edith, das ist dem Yoho National Park der - bemerkenswerterweise nicht mit einem Frauennamen geschmückte - Emerald Lake. Dabei steht er den Seen im Jasper NP schönheitstechnisch in nichts nach, Lake Louise und Moraine Lake, DEN Perlen der kanadischen Rockies im Banff NP, muss er sich auch nicht mit riesigem Abstand geschlagen geben.

Man sehe selbst (bei nicht optimalem Licht):

Banff National Park Banff National Park Banff National Park

Und anders als bei Louise und Moraine verfügt der Emerald Lake über einen sehr schönen Wanderweg, der komplett (!) um den See führt und nicht nur an einem Ufer entlang. Die Lake Loop ist gut fünf km lang - z.T. sehr einfach zu bewerkstelligen, auf der einen, länger im Schatten liegenden Ostseite allerdings häufig etwas matschig (oder auch stark matschig). Dort gibt es auch den einen oder anderen kleineren Anstieg.

Ach so: Eine Stunde Kajakfahren kostet übrigens schlappe 90 CAD - ich habe nachgefragt.

Takakkaw Falls

Mit Wasserfällen ist das immer so eine Sache. Im Sommer verkümmern sie (speziell im Südwesten der USA, z.B. im Yosemite NP) häufig zu kläglichen Rinnsalen, die nur eine Ahnung von den Wassermassen vermitteln, die sie zu anderen Zeiten bewegen.

Nicht so in Kanada Anfang Juli. Und schon gar nicht die Takakkaw Falls, bei denen das Wasser aus 381 m Höhe hinunterstürzt - damit ist der Wasserfall der Zweithöchste in Westkanada.

Man muss das erlebt haben, wie mit quasi jedem Schritt die Temperatur um ein Grad fällt, das unheilvolle Hintergrundgrollen zu einem regelrechten Getöse anwächst, und die Gischt immer mehr wird, sich auf der Sonnenbrille sammelt und man ums gute Objektiv fürchtet. Und dann spannt sich auch noch ein Regenbogen auf, wie er schöner kaum sein könnte, den man einfach fotografieren bzw. auf Video festhalten MUSS!

Yoho National Park Yoho National Park

Yoho Valley Road

Die Takakkaw Falls liegen am Ende der faszninierend schönen, 13,7 km langen Yoho Valley Road, die nur von Ende Juni bis Anfang Oktober geöffnet ist. Sie windet sich über viele Kurven, von denen wenige sehr eng sind, was aber reicht, dass die Straße für größere RVs definitiv unpassierbar ist.

Hier ein Eindruck mit Blick nach Süden.

Banff National Park

Meeting of the Waters

Was so blumig heißt, ist der Zusammenfluss von Yoho River und Kicking Horse River. Dafür gibt es an der Yoho Valley Road einen turnout mit viewpoint. Leider aber sehr zugewachsen, so dass sich ein Stopp nicht unbedingt lohnt.

Banff National Park Banff National Park

Lower Spiral Tunnel Overlook

Direkt am Trans Canada Highway, kurz hinter dem Kicking Horse Pass, liegt ein Overlook, der auf den ersten Blick wenig spektakulär erscheint.

Auf den zweiten immer noch - aber hier geht es auch nicht um landschaftlichen Reiz, sondern um Eisenbahn-Geschichte.

Banff National Park

Was es mit den Spiral-Tunneln auf sich hat, kann man der Info-Tafel entnehmen.

Banff National Park

Hiking

Die Emerald Lake Loop habe ich oben beschrieben. Für weitere trails, von denen es nicht so viele gibt wie im Banff NP oder Jasper NP, aber immer noch eine stattliche Anzahl, fehlte mir leider die Zeit.

Directions

Der Park grenzt westlich an den Banff Nationalpark. Zwischen beiden liegt der 1627 m hoch gelegene Kicking Horse Pass.

Good to know

Bitte nicht die Yoho Valley Road mit einem Trailer fahren - das funktioniert nicht. Es gibt zwar nicht viele sehr enge Haarnadelkurven, aber die haben es in sich und würden zum Umkehren zwingen. Wobei: Wie soll man da umkehren?

My Visits

Wir waren 2022 im Yoho National Park.

My Rating

My Rating

Nein, mit Banff und Jasper kann der Yoho National Park nicht mithalten. Das ist aber Jammern auf ganz hohem Niveau. Der Park ist für mich ein absoluter Pflicht-Besuch, wenn man in der Region ist.