headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Horseshoe Bend (AZ)

(Letzte Änderung: 29.06.2019 @ 17:59)

2007, bei meinem Erstbesuch, haben nur ein paar Eingeweihte, man könnte auch sagen Unerschrockene, den Weg zum Horsehoe Bend durch tiefen Sand bei fürstlicher Hitze auf sich genommen. Mittlerweile ist der Overlook jedoch eine Touristenattraktion erster Güte. Chinesische, koreanische, japanische Reisebusse inklusive. Und Unmengen Deutsche - nur nebenbei.

Wer will es ihnen verdenken? - Der Anblick des knapp 350 m tiefer liegenden, hufeisenförmigen Bogens des nirgendwo blau-grüner aussehenden Colorado Rivers in all seiner Pracht ist schon eine Wucht.

Was den Popularitätszuwachs des Horsehoe Bends angeht, ist dieser ein gutes Beispiel für die insgesamt drastisch gestiegene Besucherzahl im Südwesten (siehe dazu auch meinen Artikel zu Massentourismus in den USA). Um das Ganze mit Zahlen zu untermauern: Die visitation statistics der Glen Canyon NRA verzeichnen einen Anstieg von 1.894.114 Besuchern im Jahr 2007 auf 4.574.940 in 2017 (Quelle: irma.nps.gov). Ein erheblicher Teil dieses Anstiegs dürfte auf die Kappe des Horseshoe Bends gehen.

Das führt unter Anderem dazu, dass ein einst relativ unberührter Aussichtspunkt mittlerweile großflächig eingezäunt ist. Warnschilder aller Art pflastern den Weg zu dem Overlook, der große Parkplatz ist häufig überfüllt und man sieht Touristen in Flip-Flops und mit Kaffeebecher in der Hand, die durch den Sand hecheln - der Dehydrierung nahe.

Und am Overlook selbst? Da wird vor allem ge-Instagrammed, ge-Selfied und ge-Snapchatted.

Im Jahr 2010 ist ein griechischer Tourist über Bord gegangen. Weihnachten 2018 ein 14-jähriges Mädchen.

Directions

Der Horseshoe Bend liegt in der Nähe der Kleinstadt Page (AZ).

GPS-Koordinaten Horseshoe Bend

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Parkplatz Horseshoe Bend: 36.876347, -111.503239

Good to know

Der Horseshoe Bend gehört zur Glen Canyon National Recreation Area.

Unterkünfte in Page (AZ) waren einst billig. Vorbei. Page ist mittlerweile ein sauteures Pflaster, wo im Sommer jede Hundehütte vollkommen überteuert angeboten wird (und Abnehmer findet).

Am Horseshoe Bend herrscht Drohnenverbot.

Der Trail zum Aussichtspunkt ist zwar nur 1,2,5 Meilen round-trip lang. Bei der Affenhitze im Sommer sollte man aber auf jeden Fall Wasser mitnehmen. Sonnenschutz nicht vergessen!

Mittlerweile (Stand: 04/2019) muss man für den Besuch des Horseshoe Bends zahlen. 10 USD Parkgebühr werden auf dem neuen, 300 Stellplätze umfassenden Parkplatz fällig. Damit werden die wegen des immensen Besucherandrangs erforderlich gewordenen Ausbaumaßnahmen gegenfinanziert.

My Visits

Den Horsehoe Bend habe ich 2007 und 2018 besucht.

My Rating

Der Horseshoe Bend ist ein tolles Ziel, das sehr leicht zu erreichen ist. Gleichzeitig ein abschreckendes Beispiel dafür, was Massentourismus bedeutet.