headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Canyon X (AZ)

(Letzte Änderung: 1.01.2019 @ 14:24)

"Achtung Geheimtipp!" - so beginne ich diese Artikel. Dachte ich.

Dann kam der Reality Check - und mit ihm die große Ernüchterung. Doch der Reihe nach.

Dass man den Antelope Canyon (speziell den Upper Antelope) meiden sollte, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Viel zu teuer, um nicht zu sagen Gegenstand gnadenloser Abzocke, viel zu voll. Außerdem hat man davon doch schon jeder Hunderte Bilder gesehen.

Nicht lange ist es her, da tauchte der Canyon X am Horizont derer auf, die Alternativen suchten, bei denen die genannten Negativattribute fehlen.

Canyon X (oder auch Antelope Canyon X) hieß so ein Zauberwort. Das "X" steht dabei für den x-förmigen Lichteinfall an einer bestimmten Stelle.

2018 machte ich die Probe auf´s Exempel. Ich erwartete einen kleinen turnout am Highway AZ 98 mit einem noch kleineren Infostand oder Ähnlichem und staunte nicht schlecht, stattdessen einen Riesenparkplatz vorzufinden. Darauf sieben (!) Reisebusse.

The Alamo

Um es kurz zu machen: das mit dem Geheimtipp hat sich sowas von erledigt. Der Canyon X steht auf den Tourplänen großer Reiseveranstalter aus Fernost - die Busse waren ausnahmslos mit südkoreanischen Pauschaltouristen belegt, wie mir die Navajo-Dame erläuterte, die die Koordination vor Ort übernimmt - ganz oben. Wenn nicht Südkorea, dann China, wie mir ebenfalls erläutert wurde.

Was die eigentliche Sehenswürdigkeit angeht, besteht der Canyon X aus zwei kurzen (ca. 50 m und ca. 100 m) Slot-Passagen, die voneinander getrennt liegen und über separate Zugänge verfügen.

The Alamo The Alamo The Alamo The Alamo

Das "X" konnte ich übrigens nirgends entdecken. Dafür schnappte ich die Frage einer Touristin an einen Guide auf, wieso denn "X" und überhaupt. Der Mann erzählte irgendetwas von x-förmigen Abdrücken, Einkerbungen oder was auch immer im Gestein.

Halte ich für Unsinn, vielleicht wollte man den Hunderten Leuten, die sich im Canyon auf den Füßen standen, auch nicht zumuten, ein "X" zu suchen, welches man nur zu bestimmten Zeiten (Lichteinfall) sieht.

Directions

Der Canyon X liegt unmittelbar am Highway AZ 98 ca. 15 Minuten entfernt von Page (AZ).

GPS-Koordinaten Canyon X

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Canyon X: 36.820857, -111.309556

Anfahrt

Good to Know

Der Canyon X liegt auf Navajo-Land. Und die Navajos wissen, so deutlich muss man das sagen, wie man den Touristen das Geld aus den Taschen zieht. Canyon X ist also eine kostenpflichtige Privatveranstaltung.

Alles zum Thema Kosten, Logistik usw.: Canyon X

My Visits

Das erste und gleichzeitig letzte Mal habe ich den Canyon 2018 besucht.

My Rating

Eine durchgestylte, auf Massentourismus ausgerichtete Tour erwartet Sie.

Ich war enttäuscht, aber immerhin ist der Slot Canyon hübsch, wenngleich es genügend kostenlose und vor allem weniger überlaufene Äquivalente gibt (z.B. Willis Creek, Little Wild Horse Canyon, Leprechaun Canyon).

Gallery

Diese Gallery besteht aus 20 Farbbildern. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2018.