headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Yant Flat (UT)

(Letzte Änderung: 15.01.2019 @ 15:37)

Yant Flat ist ein komischer Name, finde ich. Candy Cliffs - so wird die Gegend auch genannt - finde ich viel schöner, aber man findet diese Bezeichnung eher selten.

Dabei beschreibt sie prima, worum es eigentlich geht: knutschbunte Sandsteinhügel, die bei gutem Licht so knallig leuchten wie Zuckerstange und Riesenlollis, und deren Streifen eine entfernte Ähnlichkeit mit den typischen amerikanischen Pfefferminzbonbons haben.

Diese Formationen liegen unterhalb der steilen Abbruchkante einer sandigen, mit Buschwerk bestandenen Hochfläche in einer schüsselartigen Senke. Von daher hat der Zusatz "Flat" doch eine gewisse Berechtigung (aber was, zum Teufel ist 'Yant'?).

Bei meinem Besuch im Oktober 2018 fühlte ich mich auch entfernt an Locations wie das Valley of Fire (Fire Wave) oder White Pocket erinnert.

Auf dem Weg dorthin kommt man an einem schönen Aussichtspunkt vorbei, der bei Google Maps Anna´s Viewpoint heißt. Hier sind die Felsen viel heller.

Directions

Yant Flat liegt in der Nähe der kleinen Ortschaft Leeds. Interstate 15 exit #23 von Norden kommend bzw. #22 von Süden.

Man fährt auf die asphaltierte Silver Reef Road, die nach gut einer Meile in die ebenfalls asphaltierte Oak Grove Road übergeht. Diese wird 1,5 Meilen später zu einer guten gravel road. Bei GPS 37.260706, -113.370289 zweigt die Oak Grove Road scharf nach links ab, aber man hält sich rechts und folgt der ebenfalls guten nicht-asphaltierten Straße. Diese windet sich bergauf in die Pine Valley Mountains und hat abgesehen von ein paar kurzen, etwas raueren querlaufenden Rillen bzw. Washes keine Hindernisse parat. 8,9 Meilen später ist man beim Trailhead.

GPS-Koordinaten Yant Flat

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Trailhead & Parking: 37.234722, -113.476944
GPS Anna´s Viewpoint: 37.220523, -113.472776
GPS Yant Flat (bzw. Abstieg): 37.218333, -113.4675

Anfahrt

Good to Know

High Clearance ist empfehlenswert, aber vielleicht nicht zwingend notwendig. 4WD braucht man definitiv nicht. Die Straße ist bei Nässe unpassierbar!

Der mit Cairns (Steinmännchen) markierte Trail ist one way etwa 2,2 Meilen lang.

Trotz der Markierungen mit Cairns und der vorhandenen Fußspuren empfiehlt es sich, ein GPS-Gerät dabei zu haben. Das erleichtert das Finden einer leichten Route erheblich.

Der Trail führt stellenweise durch Tiefsand und später querfeldein durchs Gelände. Das ist vor allem bei Hitze kein gemütlicher Spazierpfad.

My Visits

2018 habe ich Yant Flat von meiner To-Do-Liste gestrichen.

My Rating

Yant Flat ist eine der Regionen des Südwestens, die vom Massentourismus verschont geblieben sind. Reisebusse packen die Zufahrt nicht, RVs auch nicht, normale Straßen-PKWs tendenziell zwar schon, aber die Hemmschwelle, die von unasphaltierten Straßen ausgeht, ist erfreulich hoch.

Einfach ein schönes Fleckchen Erde.