headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Devils Tower National Monument (WY)

(Letzte Änderung: 5.09.2018 @ 17:12)

Der Devils Tower ist ein seltsames Gebilde, so wie er vollkommen unvermittelt aus der leicht hügeligen, aber insgesamt weitgehend flachen, Umgebung in die Höhe schießt.

Ein (von der Basis ausgehend) 265 Meter hoher Fels-Monolith bestehend aus unzähligen Basaltsäulen, von dem man nicht einmal mit Sicherheit weiß, wie genau er entstanden ist.1

Devils Tower Devils Tower

1 Ähnliche Basaltsäulen findet man z.B. im Devil´s Postpile National Monument in Kalifornien.

Das originelle Äußere des Devils Tower inspirierte Menschen seit jeher:

Für heimische Indianerstämme (z.B. Kiowa, Lakota, Dakota, Cheyenne, Sioux) hat der Devils Tower traditionell unterschiedliche spirituelle Bedeutungen.

"Gemäß dem Native American Graves Protection and Repatriation Act (NAGPRA) aus dem Jahr 1990 wurden alle Völker befragt, die jemals mit der Region im Nordosten Wyomings in Verbindung standen, ob ihre Überlieferungen auch den Devils Tower einschließen. In der 1993 veröffentlichten Studie gaben 21 Völker an, kulturelle Beziehungen zum Berg zu haben." (Quelle: Wikipedia)

Präsident Theodore Roosevelt deklarierte den Devils Tower am 24. September 1906 zum National Monument - dem ersten in Amerika überhaupt.

Stephen Spielberg hat hier das große Finale seines Welterfolgs Unheimliche Begegnung der dritten Art(1977) gedreht. Manche behaupten, dass erst durch diesen Film das National Monument der breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein rückte. Bezogen auf meine Wenigkeit kann ich das bestätigen.

Und last but not least animiert der Felsen Freeclimber aus aller Welt zu Darbietungen extremer Art. Dazu unten mehr.

Hiking

Stellen Sie sich vor Sie gehen einen flachen ebenen Weg. Keine erwähnenswerten Steigungen oder Unebenheiten. Und nun stellen Sie sich bitte vor, dieser Weg klappt vor Ihnen um 90 Grad nach oben weg. Nun haben Sie ziemlich genau das Programm vor der Brust, was Freeclimber und Bergsteiger aus aller Welt zum Devils Tower lockt.

Es gibt 150 Routen und drei Mal dürfen Sie raten, wohin die führen.

Einverstanden, mit Wandern haben derlei Zerstreuungen wenig gemein. Fallen eher unter die Kategorie technical rock climbing. Ich wollte es ja auch nur einmal erwähnen.

Für Wanderfreunde klassischer Prägung gibt es eine betuliche Alternative:

Der zwei Kilometer (round-trip) lange Tower Circle Trail umrundet den Devils Tower (und zwar erfreulicher Weise am Boden) und vermittelt einen starken Eindruck von den Ausmaßen des Fels-Riesen. Diesen trail sollten Sie nach Möglichkeit machen, zumal er viel Schatten bietet.

Camping

Es gibt einen campground im National Monument (50 sites auf first-come first-served Basis).

Directions

Das Devils Tower National Monument befindet sich 33 Meilen nordöstlich von Moorcroft (WY). Bis nach Belle Fourche (S.D.) sind es 52 Meilen.

GPS-Koordinaten Devils Tower NM

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier):

GPS Devils Tower NM: 44.590556, -104.715556

Good to know

In der Ernennungsurkunde Präsident Roosevelts zum National Monument befand sich ein typo (Tippfehler). Das Apostroph bei Devil´s wurde vergessen. Bei der Falschschreibung ist es bis heute geblieben.

Wenn Sie sich näher für´s Klettern interessieren: Auf der offiziellen Website des National Park Service gibt es weitere Informationen.

Bei der Anreise habe ich die Entfernung total unterschätzt. Die Strecke von Rapid City (S.D.) z.B. zieht sich: 107 Meilen. Mt. Rushmore (S.D.): 130 Meilen. Badlands NP (S.D.) 165 Meilen. Denver (CO): 405 Meilen.

My Visits

Das erste Mal war 1994. Wir waren definitiv vor Ort, nur leider gibt es davon kein Beweismaterial.

Von den vielen Filmrollen, die während unserer viermonatigen Reise quer durch die Staaten entstanden sind, ist genau eine verloren gegangen. Ich weiß es noch wie heute, wie ich besagten Film gewechselt habe. Leider futsch.

Also mussten wir 2010 noch einmal wiederkommen.

My Rating

Das Devils Tower National Monument hat zwei Sterne verdient.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 10 Farbbildern. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2010.