headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Tumacacori National Historical Park (AZ)

(Letzte Änderung: 21.07.2018 @ 10:20)

Ich gebe zu, tendenziell bin ich ein Kulturbanause. Museen interessieren mich nur manchmal, diverse Ausstellungen, die berufeneren Mündern ein entzücktes 'Ah' und 'Oh' entlocken, finde ich meistens - naja. Spröde Wüstengegenden hingegen, gezackte Bergketten am Horizont, deren verborgene Schönheit man erwandern könnte, geheimnisvolle Canyons - das ist eher mein Metier. Aber genug der Selbstkasteiung, kommen wir zum Thema.

Dementsprechend war ich mit meinen Gedanken schon bei dem Wüstennationalpark Saguaro und den dortigen Wandermöglichkeiten, als ich mich entschied, doch einen kurzen Abstecher der Marke Kultur zu machen und den Tumacacori National Historical Park nicht einfach gänzlich unbeachtet rechts der Interstate 19 liegen zu lassen.

Also runter von der "Autobahn" und schnell, schnell zum Haupteingang. Ungefähr eine dreiviertel Stunde hatte ich mir grob als Zeitbudget gesetzt, was natürlich objektiv betrachtet dem dort Gebotenen nicht einmal im Ansatz gerecht wird. So z.B. hatte ich überhaupt keine Zeit für das vermutlich höchst sehenswerte Tumacácori Museum, auch das angebotene Einführungsvideo habe ich mir geschenkt.

Auch ohne diese eigentlich sinnvollen Vorbereitungen hat mir der kurze Spaziergang über das Gelände der im Jahr 1757 fertiggestellten Franziskaner-Mission gut gefallen. Die Gebäude im spanischen Kolonialstil bieten eine Menge guter Fotomotive.

Tumacacori

Bereits im Jahr 1691 kam der Jesuiten-Priester Eusebio Kino als erster Europäer in die Region und gründete die Tumacacóri Mission - damals am Ostufer des Santa Cruz Rivers und unter dem Namen Mission San Cayetano de Tumacácori. Nach einem Aufstand der Pima-Indianer im Jahr 1751 wurde die Mission an den heutigen Standort am Westufer des Santa Cruz umgesiedelt und bekam einen neuen Namen: Mission San José de Tumacácori.

Im Jahr 1767 wurden die Jesuiten vor dem Hintergrund politischer Umwälzungen im Heimatreich Spanien abberufen und durch die Franziskaner ersetzt. 1848 wurde die Mission aufgegeben und verwahrloste in der Folgezeit.

Directions

Die Mission San José de Tumacácori liegt in Süd-Arizona in unmittelbarer Nähe zur Interstate 19 zwischen Nogales im Süden (20 Meilen) und Tucson im Norden (50 Meilen).

GPS-Koordinaten Tumacacori NHP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier):

GPS Mission San José de Tumacácori: 31.567802, -111.051015

Good to know

Zu dem Park gehören die Überreste von drei ehemaligen spanischen Missionen. Nur der Komplex der Mission San José de Tumacácori ist auf eigene Faust zugänglich. Die beiden anderen, die Mission Los Santos Ángeles de Guevavi und die Mission San Cayetano de Calabazas, können nur im Rahmen geführter Touren durch Parkranger besichtigt werden. Touren gibt es nur mittwochs in den Wintermonaten.

My Visits

2016 habe ich einen kurzen Abstecher gemacht.

My Rating

Wahrscheinlich muss man für die kulturell bedeutsamen Dinge empfänglicher sein als ich, um mehr als einen Stern zu vergeben.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 22 Farbbildern. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2016.