headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

ha'ena state park (kaua'i)

(Letzte Änderung: 21.07.2018 @ 10:20)

Südküste oder Nordküste - welche ist die Schönste im Lande?

Dieser Vergleich drängt sich bei einem Aufenthalt auf Kaua'i ein wenig auf, obwohl die Insel nicht so groß ist, dass man sich bei einem mehrtägigen Aufenthalt notgedrungen für eine Alternative entscheiden müsste. (Das ist z.B. auf Big Island anders.)

Die Südküste hat diverse Perlen im Portfolio, z.B. den lieblichen Poipu Beach Park, Kiahuna Beach usw. Wenig überraschend finden sich hier auch zahlreiche große Ferien-Resorts und es soll Touristen gebe, die deren unmittelbaren Dunstkreis kaum verlassen und andere Teile der Insel mit Missachtung strafen. Welch Frevel!

Bei der Nordküste fällt einem spontan die Na Pali Coast ein - die ist auf der ganzen Welt einmalig, also auch auf Kaua'i. Aber auch strandtechnisch muss sich dieser Teil der Insel nicht hinter seinem südlichen Pendant verstecken. Ein Grund dafür ist der Ha'ena State Park.

Wer es bis dahin schafft, hat von der Inselhauptstadt Lihue (bei flüssigem Verkehr) eine gute Stunde Fahrtzeit hinter sich und kann behaupten die Nordküste so weit gefahren zu sein, wie es nur eben möglich ist. Der Ha'ena State Park liegt ganz am Ende des Kuhio Highways (Highway 56). Road´s End.

Zu dem Park gehören einige der besten Strände auf Kaua'i überhaupt. Ke'e Beach zum Beispiel.

Das Foto entstand im Jahr 2013 vom Ke'e Beach Overlook, der einer der ersten Etappenziele auf dem steilen Anfangsstück des weltberühmten Kalalau Trail entlang der Na Pali Coast bis ins Kalalau Valley ist.

Ke'e Beach vorgelagert ist ein schönes Riff, das bis zum Strand reicht und zum Schnorcheln prima geeignet ist. Auch absolute Anfänger finden sich hier schnell zurecht und kommen auf ihre Kosten.

Auch der "Hauptstrand" des Ha'ena State Parks ist ein Hingucker erster Güte. Ha'ena Beach ist im Sommer ein typischer fun beach. Zum Schnorcheln ok, zum Planschen im glasklaren, lauwarmen und türkisblauen Wasser perfekt. Die perfekte, fotogene Familienidylle nur einen Steinwurf vom Beginn der Na Pali Coast entfernt.

Im Winter allerdings kann die Brandung heftig sein und Vorsicht ist geboten. Einfach nur am goldgelben Strand unter Palmen relaxen ist dann vorzuziehen.

Im Spätsommer 1991 haben wir auf dem einfachen campground am Ha'ena Beach gezeltet. Nostalgie pur! Angesichts guter Toiletten, Duschen und ebener Stellflächen ist diese Stelle für Camper und Rucksacktouristen eine vorzügliche Wahl.

Wenn man am Ha'ena Beach ein wenig nach links geht, kommt man zu einer besonders fotogenen Stelle, wo dicke Lava-Felsbrocken, vom kristallklaren Wasser umspült, in der Sonne glänzen und herrlich mit dem gelben Sand und dem Grün des Mount Makana im Hintergrund kontrastieren.

Auf der anderen Straßenseite des Küstenhighways, der zum Ha'ena Beach führt, ist eine trockene Höhle, die viele Leute offenbar recht interessant finden. Ich konnte der Maniniholo dry cave allerdings nie besonders viel abgewinnen. Jedem das Seine.

Directions

Fahren Sie einfach den Kuhio Highway so weit wie es geht. Dann kommen Sie am Ha'ena Beach vorbei und kurze Zeit später geht es am Ke'e Beach nicht mehr weiter. Verfahren quasi unmöglich.

GPS-Koordinaten Ha'ena SP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Ke'e Beach: 22.2097218, -159.5932242

My Visits

1991 und 2013 haben wir den Ha'ena SP besucht.

My Rating

Der Ha'ena State Park ist ein Highlight auf Kaua'i und einer der Vorzeige-Parks von Hawai'i überhaupt. Muss man gesehen haben.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 26 Farbbildern. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2013.