headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Cathedral Gorge state park (NV)

(Letzte Änderung: 21.07.2018 @ 10:20)

Völlig übermüdet hätte ich auf dem Weg zum Great Basin National Park fast die Abzweigung zum Cathedral Gorge State Park verpasst. Ich war allein unterwegs und erst vor zwei Tagen in Los Angeles gelandet. Die ersten beiden Tagen waren mit der Fahrt nach Las Vegas (Zwischenübernachtung in Barstow), dem Death Valley und dem abendlichen Strip in Las Vegas selbst viel zu voll.

Nun plagte mich ein monumentaler Jet-lag, die Einsamkeit der NV 93 Richtung Norden und damit verbunden die wenigen Möglichkeiten die körpereigenen Koffein-Depots zu füllen kamen erschwerend hinzu.

Gut, dass es damals, im Herbst 2008, nicht zu heiß war und die Sonne meine Lebensgeister beim Aussteigen aus dem Auto am Millers Point schnell wieder weckte. Auch mein fotografischer Jagdinstinkt erwachte beim Anblick der Cathedral Gorge, die ich wohl nur deshalb besucht habe, weil sie wirklich direkt en route lag.

Millers Point

Die Cathedral Gorge hat entfernte Ähnlichkeit mit dem Bryce Canyon (UT), hizum kommt eine Prise Coal Mine Canyon (AZ) und vielleicht noch ein Schuss Plaza Blanca (NM).

Auf jeden Fall vereinigt die Cathedral Gorge einen schönen Canyon, bizarr erodierte Felszinnen und schroffe Felswände zu einer interessanten Mischung. Das Wetter spielte auch mit und der tiefblaue Himmel über der Wüste von Nevada kontrastierte herrlich mit ein paar weißen Schäfchenwolken und den hauchzarten Rot- und Brauntönen der Felsformationen.

Cathedral Gorge

Directions

GPS-Koordinaten Cathedral Gorge SP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Millers Point: 37.8285751, -114.4130457

Eine Wegbeschreibung findet sich auch in der offiziellen Infobroschüre zum Cathedral Gorge SP.

My Visits

Wie oben beschrieben war es im Herbst 2008, als ich hier eine Stippvisite einlegte. Weitere Besuche sind keineswegs ausgeschlossen.

My Rating

Die Cathedral Gorge ist ein landschaftlicher Höhepunkt in einer Gegend, die ansonsten nicht übermäßig reich mit Sehenswürdigkeiten gesegnet ist.

Klare Empfehlung, wenn Sie auf dem Weg von Las Vegas nach Norden sind. Auch eine Reise wert, wenn Sie in Las Vegas Station und einen alternativen Tagesausflug machen wollen, der nicht zum Valley of Fire, zum Hoover Dam oder ins Death Valley führt.

Gallery

Diese Gallery besteht aus 24 Farbbildern. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2008.