headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

Badlands National Park (SD)

(Letzte Änderung: 1.09.2018 @ 13:53)

Der Badlands National Park müsste eigentlich Goodlands NP heißen.

B a d lands - pffft. Mag ja sein, dass es aus landwirtschaftlicher Perspektive besseren Grund und Boden gibt. Mag auch sein, dass die Mondlandschaft des heutigen Nationalparks für die Planwagen der damaligen Siedler mit Ziel Kalifornien oder Oregon ein veritables Hindernis war.

Ich finde den Anblick der mitten in die scheinbar endlose Prärie gewürfelten Sandsteinbrocken fantastisch, absolut malerisch. Verschiedenfarbige erodierte Zinnen, Canyons und Klippen und drumherum das Gras der prairie grasslands, mal saftig grün, dann wieder in verschiedenen Gelb- oder Brauntönen.

Badlands National Park Badlands National Park Badlands National Park

Spätestens seit meinem Lieblingsfilm Der mit dem Wolf tanzt (der größtenteils im Badlands NP gedreht wurde) habe ich eine besondere Vorliebe für diese Landschaft. Als Hollywood kurze Zeit später (1992) dann noch mit dem klasse Thriller Halbblut mit Val Kilmer nachlegte, rückte der Badlands NP auf meiner persönlichen To-Do-Liste auf Platz 1. Halbblut spielt in der Badlands-Region. Mich faszinierte die ungewöhnliche Story, die noch ungewöhnlichere Landschaft, die Leistung der Schauspieler - einfach alles.

Den Indianern sind die Badlands heilig. Sie liegen im traditionellen Stammesgebiet der Oglala-Sioux. Die beiden südlich gelegenen Einheiten des Parks, die Stronghold Unit sowie die Palmer Creek Unit befinden sich innerhalb der Pine Ridge Reservation.

2012 wurde vom Oglala Tribal Council eine Resolution verabschiedet, nach der diese Units künftig als National Tribal Park in Kooperation zwischen dem National Park Service und den Oglala-Lakota verwaltet werden. Dazu werden bevorzugt Sioux-Indianer als Ranger und Park-Wissenschaftler ausgebildet und eingestellt.

Der Badlands National Park ist der einzige Nationalpark, von dem ich mir jemals ein Souvenir geleistet habe. Sonst kann ich da ganz gut widerstehen, aber diese Kappe mit 'Badlands' vorne drauf musste sein.

Der Park ist mir vier Sterne wert - und meine Kappe liebe ich heiß und innig, auch wenn sie mittlerweile schon mit vielen Schweiß- und Sonnenmilchrändern verunstaltet ist.

 

Fact Sheet

Location: South West South Dakota
Established: 1939
Visitation: 989.354 (2015; 77/368) 1
Size: 982 km²
Elevation: lowest 2.365 ft (720 m)
highest 3.340 ft (1.018 m)
Information:official NPS site
Wikipedia
My Visits: 1994, 2010
My Rating:
Highlights: Panorama Point
White River Valley Overlook
Burn Basin Overlook 
Yellow Mounds Overlook
Pinnacles Overlook
Big Badlands Overlook
Sage Creek Rim Road
Quelle: NPS Reports

1 Absolute Besucherzahlen sowie Rangplatz unter allen erhobenen 368 National Park Sites (Jahr 2015)

Climate

Normal Daily Max (Max) and Normal Daily Min (Min) in Degrees Fahrenheit

Hiking

Es gibt zahlreiche hiking trails im Badlands National Park. Die meisten davon sind sehr kurz, Ausnahmen sind der Castle Trail (10 Meilen round trip) und die Medicine Root Loop (4 Meilen round trip). Eine Beschreibung aller Wege finden Sie in der Info-Broschüre des Parks.

Auch auf der offiziellen Park-Website ist eine Übersicht.

Aus eigener Anschauung kenne ich folgende trails: Door Trail, Window Trail, Notch Trail, Saddle Pass. Allesamt empfehlenswert.

Camping

Der Cedar Pass Campground hat 96 sites, die per first-come first-served verwaltet werden.

Directions

Der Badlands NP liegt im Südwesten South Dakotas.

Nach Custer sind es 120 Meilen, nach Deadwood 122 Meilen, nach Rapid City 88 Meilen, nach Sioux Falls 288 Meilen und nach Sturgis 110 Meilen.

GPS-Koordinaten Badlands NP

(WGS84, Dezimalgrad, Umrechner: hier)

GPS Ben Reifel Visitor Center: 43.749366, -101.94275
GPS Pinnacles Entrance: 43.882181, -102.238748
GPS Cedar Pass Campground: 43.74333, -101.94972

Good to know

Die beiden südlichen Units des Parks (Stronghold Unit und Palmer Creek Unit) sind weitgehend unerschlossen. Straßen und trails suchen Sie dort vergeblich.

Zu den Sehenswürdigkeiten des Parks gehören auch prähistorische Fossilien. Des Weiteren gibt es 11.000 Jahre alte Funde menschlicher Zivilisation.

Zum Badlands National Park gibt es eine sehr informative Broschüre. Die offizielle Park-Map finden Sie in hoher Auflösung bei Wikipedia. Es gibt auch eine große Übersichtskarte des Parks.

Achtung Hitzealarm: Vielleicht rechnet man so weit nördlich damit, aber im Sommer kann es glühend heiß werden. 1994 war es kaum zum Aushalten und wir waren froh über jedes bisschen Schatten, dass uns die sun shelters auf dem Campingplatz spendierten, 2010 allerdings wesentlich besser.

Normalerweise mache ich hier keine Werbung. Aber der Drugstore in Wall (Wall Drug) ist einen Besuch wert. Den Store gibt´s seit 1931 und er ist quasi ein historisch bedeutsames Unikat. Schauen Sie mal bei Wikipedia.

Die asphaltierte Badlands Loop Road geht kurz hinter dem Pinnacels Overlook in die Sage Creek Rim Road über. Diese ist gravel, aber für normale PKW befahrbar (bei Trockenheit).

Gallery

Diese Gallery besteht aus 30 Farbbildern. Die Bilder stammen aus den Jahren 1994 und 2010.