headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

USA A-Z

(Letzte Änderung: 9.07.2017 @ 10:04)

Sales Tax

Wenn an einer amerikanischen Supermarktkasse der stolz präsentierte 10 USD-Schein für die im Kopf berechneten 9,95 USD Warenwert wider Erwarten nicht reicht, besteht kein Grund zur Aufregung. Weder sollte man mit seinen Kopfrechenkünsten hadern noch Verrat und Betrug durch das Personal wittern. Alles ganz normal.

In den USA stehen im Gegensatz zu Deutschland die Nettopreise auf dem Etikett. Hinzu kommt also noch die Umsatzsteuer, die sales tax heißt, und von Bundesstaat zu Bundesstaat und zusätzlich teilweise noch von county zu county unterschiedlich hoch ist. Sie schwankt (Stand: Oktober 2015) standardmäßig zwischen 2,9% (Colorado) und 7,5% in California, wo eh alles teurer ist, weil es ja in California ist. (Um ganz genau zu sein beträgt die eigentliche sales tax auch in Kalifornien "nur" 6,5%, aber hinzu kommt eine statewide county tax von 1%.)

Wer als Tourist in Alaska, Delaware, Oregon, Montana oder New Hampshire unterwegs ist, sollte Einkäufe nicht aufschieben, sondern gleich an Ort und Stelle zuschlagen. In diesen Staaten gibt es nämlich gar keine lästige Umsatzsteuer.

Im Vergleich zu Europa herrschen, was die Umsatzsteuer angeht, in den USA aber überall paradiesische Verhältnisse für den Endverbraucher.