headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

USA A-Z

(Letzte Änderung: 9.07.2017 @ 10:04)

Landschaft

Macht doch mal in Europa Urlaub! Da ist es doch [auch schön] [genauso schön] [viel schöner]!

Das habe ich schon oft im Verwandtschafts- oder Freundeskreis zu Hören bekommen. Getreu dem Motto: Warum in der Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?! Darauf entgegne ich gerne ein wenig provozierend, dass es alles, was es in Europa landschaftstechnisch gibt, auch in Amerika gibt. Und noch einiges mehr. Wobei man wissen muss, dass die Schönheit eines Landes für mich in erster Linie in der landschaftlichen Attraktivität liegt. Kultur, Menschen, Geschichte und Städte finde ich zwar auch toll, aber vor allem die unglaublich vielfältige Landschaft begeistert mich in Amerika immer wieder.

Mal sehen, ob ich mit meiner Replik richtig liege.

Fangen wir mit der Bergwelt an. In Europa gibt es die Alpen, die zu Recht eine Hauptattraktion für Naturliebhaber darstellen. Gewaltige, gezackte Gipfelketten, die einen grandiosen Anblick liefern. So etwas gibt es in den USA auch in Form der Rocky Mountains oder der Sierra Nevada (von Alaska mal ganz abgesehen). Sogar noch weitläufiger und genau so majestätisch. Ich denke an die eisgrauen Granitgipfel der Eastern Sierra um Lone Pine (Mt. Whitney), die hoch über die umliegende Wald- und Wiesenlandschaft aufragende Teton Range in Wyoming, die malerisch schönen San Juan Mountains oder die Sawatch Range in Colorado. Nicht zu vergessen die von Kanada runter bis Nordkalifornien reichende Cascade Range. Das sind nur einige wenige Beispiele.

Was Hochgebirge angeht, muss sich Amerika also ganz sicher nicht hinter Europa verstecken, sondern hat sogar eher eine noch größere Vielfalt zu bieten.

Wer nicht so gerne in den Bergen Urlaub macht, liebt meistens die Küste und das Meer. In Europa fällt mir das Mittelmeer als Top-Destination in mediterranen Gefilden ein. Fantastisches Wasser, tolle Strände usw. Natürlich auch die Nordsee mit ihren skandinavischen Küstengebieten, wozu auch die Fjorde Norwegens gehören.

Amerika liegt zwischen den beiden Weltmeeren Atlantik und Pazifik hat etliche Tausend Kilometer Küste. Alles ist im Angebot: subtropische Abschnitte in Florida, die tropischen Gewässer Hawai'is, wildromantische Fjordlandschaft im Nordwesten sowie in Alaska, kilometerlange Strände in Kalifornien, South Carolina usw. Klarer Punktsieger im Vergleich zu Europa: USA.

Gerade im Nordwesten der USA gibt es riesige Waldgebiete, beinahe der gesamte Westen Oregons ist dicht bewaldete Wildnis. Daneben gibt es die besonderen Landschaftsformen Regenwald (Hawai'i) sowie Mangrovensümpfe (Südstaaten). Auch in dieser Disziplin punktet Amerika gegenüber Europa.

Last but not least der für mich wichtigste Punkt: Ich liebe Wüsten. Öde, einsame Gegenden mit knochentrockenen, gezackten Bergketten im Hintergrund, die man nur auf rumpeligen,staubigen Pisten erreicht. Darüber ein stahlblauer Himmel, der mit dem Rot der Felsen kontrastiert. Bei 42° im Schatten wohlgemerkt.

Wo gibt es so etwas in Europa?