headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

USA A-Z

(Letzte Änderung: 19.07.2017 @ 12:30)

Karten

Wie findet man sich in einem so großen Land zurecht? Genau so wie in einem kleinen!

Heutzutage gibt es so viele wichtige und unwichtige, nützliche und überflüssige, kostenlose und teure Orientierungshelferlein, das ein Blick aufs Wesentliche vielleicht nicht schadet.

Auto-Navigation

Navis kann man mittlerweile bei allen größeren Autovermietern kostenpflichtig zubuchen. Ich finde es noch immer sinnvoll, auch irgendetwas Nicht-Elektronisches an Bord zu haben, z.B. den Road Atlas von Rand McNally oder vergleichbares Material.

GPS für Wanderungen

Zum Navigieren bei Wanderungen verwende ich das iPhone mit einer entsprechenden App (z.B. Maps 3D). Noch besser ist ein richtiges GPS-Gerät, allerdings muss man das auch mitschleppen und sich damit auskennen. Mir reicht das Handy.

Online-Tools

Google Maps und Google Earth sind vermutlich bekannt. Beide erleichtern das Planen der Reise im Vorfeld.

Online-Maps

Natürlich gibt es auch jede Menge Online-Ressourcen, die m.E. besten sind:

DIE ULTIMATIVE KARTENSITE (für vom National Park Service verwaltete Parks)

Topo-Maps I (kostenlose topografische Karten vom United States Geological Survey zum Download)

Topo-Maps II (s.o., von National Geographic komfortabler für den Print und Download aufbereitet)

San Rafael Swell (eine interaktive Karte für das San Rafael Swell mit einigen Geheimtipps)