headerbildmobil1 headerbildmobil2 headerbildmobil3 headerbildmobil4 headerbildmobil1
Logo

USA A-Z

(Letzte Änderung: 9.07.2017 @ 10:04)

Germany

Ich werde hier ganz sicher nicht den Versuch unternehmen die hochkomplexen politischen Beziehungen zwischen den USA und Deutschland auszuleuchten. Nach meinem Eindruck spielen diese während eines USA-Urlaubs für deutsche Touristen auch keine Rolle. Nur ganz selten bin ich auf Dinge angesprochen worden wie das Verhältnis beider Länder, die Frage, ob George W. Bush Amerika vor dem Rest der Welt blamiert etc.

Beinahe immer gewinnt man den Eindruck, dass sich Amerikaner aufrichtig freuen Deutsche zu treffen. "Where ya from? Germany? Oh, that´s great. I love your country. One day I´ll visit it." Zig Mal, immer mit einem Lächeln, immer mit höflicher Extrovertiertheit versehen, habe ich da so oder so ähnlich erlebt.

Liegt bestimmt daran, dass Amerika einwanderungsbedingt starke deutsche Bezüge hat. Um ein Haar wäre ja sogar Deutsch Amtssprache in den jungen Vereinigten Staaten geworden. Noch heute spielt Deutschland im Bewusstsein vieler Amerikaner eine wichtige Rolle. Viele haben Verwandte, die in good old Germany in der Rhine Army stationiert waren oder sind, zudem gilt Deutschland allgemein als verlässlicher NATO-Partner und als eine gut organisierte erfolgreiche Nation. Success matters, ganz besonders in Amerika. Wer erfolgreich ist, hat es (meistens) verdient.

Während unserer bislang 17 Reisen (Stand: 2015) in die USA sind wir als Deutsche stets außerordentlich höflich und respektvoll behandelt worden - sowohl von Behörden als auch von den ganz normalen Menschen auf der Straße. Für mich ist das gelebte deutsch-amerikanische Freundschaft, die sich nur wenig darum kümmert, was die Politiker gerade wieder fabrizieren.